Nach Pleite im Pokalfinale
Pellegrino tritt als Trainer von Alavés zurück

Vitoria-Gasteiz (dpa) - Mauricio Pellegrino (45) ist als Trainer des spanischen Fußball-Erstligisten Deportivo Alavés zurückgetreten. Die Entscheidung sei bereits vor einiger Zeit gefallen, erklärte der Argentinier, ohne Gründe zu nennen.

Montag, 29.05.2017, 16:28 Uhr

Mauricio Pellegrino ist nicht mehr der Trainer von Deportivo Alavés.
Mauricio Pellegrino ist nicht mehr der Trainer von Deportivo Alavés. Foto: David Aguilar

Pellegrino hatte den Aufsteiger erst im vergangenen Sommer übernommen. Das Team hat die Saison als Tabellenneunter abgeschlossen und hatte sogar das Pokalfinale erreicht - das die Basken aber mit 1:3 gegen den FC Barcelona verloren.

Über seine Zukunftspläne sagte Pellegrino, der früher als Verteidiger unter anderem beim FC Liverpool und beim FC Valencia gespielt hatte, zunächst nichts. Auch wer sein Nachgolger bei Alavés wird, war zunächst nicht bekannt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4888634?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819530%2F
Nachrichten-Ticker