DFB-Pokal
Duell mit der Vergangenheit: Neuhaus mit Arminia bei RWE

Bielefeld (dpa) - Kein Spiel wie jedes andere für Arminia Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus: Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison geht es mit dem Bundesliga-Aufsteiger ausgerechnet zu Rot-Weiss Essen.

Sonntag, 13.09.2020, 13:30 Uhr aktualisiert: 13.09.2020, 13:34 Uhr
Hat eine enge Verbingung zum kommenden Gegner RWE: Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus.
Hat eine enge Verbingung zum kommenden Gegner RWE: Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus. Foto: Uli Deck

Der ambitionierte Regionalligist ist nicht einfach nur ein Ex-Club des 60-Jährigen. «Natürlich habe ich eine Verbindung zu Rot-Weiss Essen. Ich habe dort gespielt und trainiert und ich habe ja auch 20 Jahre in Essen gelebt», sagte Neuhaus vor dem Erstrundenspiel am Montag (18.30 Uhr/Sky) im DFB-Pokal.

Der in Hattingen vor den Toren Essens geborene Ex-Profi spielte in den 1980er-Jahren für den Traditionsclub aus dem Ruhrgebiet und war vor rund 15 Jahren auch als Trainer an der Hafenstraße beschäftigt. «Das ist ein Verein, der langfristig mindestens in die zweite Liga gehört», sagte Neuhaus weiter.

Ein gewisses Risiko für Bielefeld sieht der Arminen-Coach durchaus: «Sie haben sich im Sommer gut verstärkt, das dürfen wir nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Einstellung muss stimmen.» Beim Erstliga-Aufsteiger dürfte Neuzugang Mike van Hoorn noch fehlen, bei dem Neuhaus nach individueller Vorbereitung noch «ein bisschen was aufzuholen sieht».

© dpa-infocom, dpa:200913-99-543133/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7580739?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819524%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker