DFB-Pokal
Wolfsburg in Hannover wieder mit Mehmedi und Uduokhai

Wolfsburg (dpa) - Der VfL Wolfsburg kann im Zweitrunden-Spiel des DFB-Pokals bei Hannover 96 wieder mit Felix Uduokhai und Admir Mehmedi planen.

Montag, 29.10.2018, 15:12 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 29.10.2018, 15:08 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 29.10.2018, 15:12 Uhr
Kann für Wolfsburg im Pokal in Hannover auflaufe: Admir Mehmedi.
Kann für Wolfsburg im Pokal in Hannover auflaufe: Admir Mehmedi. Foto: Swen Pförtner

Beide haben ihre Verletzungen auskuriert und stehen für die Partie am Dienstag (18.30 Uhr) zur Verfügung. «Beide Spieler hätten mit der Brechstange schon in Düsseldorf dabei sein können. Wir haben aber gesagt, wir nutzen die zwei, drei Tage mehr, um sie im Training weiter zu fordern», sagte Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia am Montag. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Maximilian Arnold, der sich beim 3:0 bei Fortuna Düsseldorf am Samstag eine schwere Schienbeinprellung zugezogen hat.

Nach dem wichtigen Erfolg in Düsseldorf reisen die Wolfsburger mit frischem Selbstvertrauen zum Nachbarschaftsduell. Dennoch sieht Labbadia seine Mannschaft nicht in der Favoritenrolle. «Ich erwarte eine sehr, sehr intensive Partie, in der Kleinigkeiten den Ausschlag geben werden.» Dass beide Mannschaften am 9. November in der Fußball-Bundesliga schon wieder gegeneinander spielen, hat für den VfL-Coach keine Bedeutung. «Dienstag ist Pokal, und da wollen wir eine Runde weiterkommen», sagte Labbadia.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6154094?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819524%2F
Nachrichten-Ticker