Fußball
MSV-Geschäftsführer entschuldigt sich bei S04 für Plakat

Duisburg (dpa) - Der Geschäftsführer des MSV Duisburg, Bernd Maas, hat sich nach dem Erstrunden-Aus im DFB-Pokal (0:5) beim Gegner FC Schalke 04 für ein Fan-Banner der Duisburger Anhänger entschuldigt.

Samstag, 08.08.2015, 18:49 Uhr

MSV-Fans zeigten ein Banner mit der Aufschrift: «2011? Selbst Rudi kann sich nicht erinnern!».
MSV-Fans zeigten ein Banner mit der Aufschrift: «2011? Selbst Rudi kann sich nicht erinnern!». Foto: Maja Hitij

«Es ist ein unschöner Vorfall, dass sogenannte MSV-Fans solch ein Plakat gezeigt haben. Das hat Rudi Assauer nicht verdient. Das waren einzelne Spinner, und es tut mir sehr leid. Ich muss mich in aller Form entschuldigen», sagte Maas auf der Pressekonferenz direkt nach der Partie in der Duisburger Arena.

«2011? Selbst Rudi kann sich nicht erinnern!» Ein Banner mit dieser Aufschrift hatten MSV-Anhänger bereits in der ersten Spielhälfte in der Fankurve in Anspielung auf das gegen Schalke vor vier Jahren in Berlin mit 0:5 verlorene Pokalfinale hochgehalten. Rudi Assauer, ehemaliger Manager der Königsblauen, ist seit einigen Jahren an Alzheimer erkrankt.

«Das ist natürlich beschämend», kommentierte Schalkes Sportvorstand Horst Heldt den Vorfall, den er als «schamlos und geschmacklos» bezeichnete. «Rudi Assauer ist ein Mann, der unheimliche Verdienste um den Verein hat und leider Gottes erkrankt ist.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3431004?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819524%2F
Nachrichten-Ticker