2. Liga
Walace darf Hannover 96 verlassen

Hannover (dpa) - Der Brasilianer Walace kann den Zweitligisten Hannover 96 verlassen. Nach Club-Angaben habe der abwanderungswillige Mittelfeldspieler den Bundesliga-Absteiger um eine Freigabe gebeten.

Samstag, 20.07.2019, 18:53 Uhr aktualisiert: 20.07.2019, 18:56 Uhr
Sucht einen neuen Club: Hannovers Walace.
Sucht einen neuen Club: Hannovers Walace. Foto: Swen Pförtner

«Wir respektieren diesen Wechselwunsch und sind offen und gesprächsbereit», teilte 96 mit. Allerdings wird ein Wechsel «nur zu unseren Transfervorstellungen» realisierbar sein.

Walace kam im vergangenen Sommer für rund sechs Millionen Euro vom Hamburger SV zu den Niedersachsen. Nach einem guten Start saß der Südamerikaner in der Rückrunde unter Trainer Thomas Doll zumeist nur noch auf der Bank. Hauptgesellschafter Martin Kind kritisierte den Olympiasieger von 2016 zum Ende der Vorsaison deutlich: «Mit Spielern wie Walace, die offensichtlich nicht bereit sind, alles zu investieren, brauchen wir auch nicht zu planen.»

Der Verein hofft nun auf einen Transfererlös in Höhe von fünf bis sechs Millionen Euro. Zuletzt wurde der 24-Jährige mit Benfica Lissabon, Besiktas Istanbul, Dynamo Moskau und Deportivo Alaves in Verbindung gebracht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6792310?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819520%2F
Nachrichten-Ticker