Eintracht-Stürmer
Krstajic: Jovic hat Potenzial für Barca

Wolfsburg (dpa) - Den Vergleich zu Luis Suárez musste Mladen Krstajic gar nicht mehr ziehen. Die Leistung von Luka Jovic inklusive des Führungstores gegen Deutschland hat für Serbiens Nationaltrainer eine ohnehin offensichtliche Entwicklung bestätigt.

Donnerstag, 21.03.2019, 09:59 Uhr aktualisiert: 21.03.2019, 10:02 Uhr
Luka Jovic (l) traf gegen die DFB-Elf.
Luka Jovic (l) traf gegen die DFB-Elf. Foto: Peter Steffen

«Ich bin nicht sein Manager, aber er hat auf jeden Fall Potenzial, bei so einem Verein zu spielen», sagte Krstajic am Mittwochabend in Wolfsburg zu den anhaltenden Gerüchten über einen Wechsel des 21 Jahre alten Angreifers von Eintracht Frankfurt zum FC Barcelona. Der 32-jährige Uruguayer Suárez ist aktuell noch der Mittelstürmer bei Barca.

Jovic demonstrierte gegen die DFB-Elf (1:1) seine Effizienz, stand in der zwölften Minute genau richtig. An der Gerüchtebörse geht der Marktwert nach 15 Bundesliga-Toren, sieben Europacup-Treffern und dem gelungenen Startdebüt für Serbien weiter in die Höhe. 55, 65, 75 Millionen? Jovic macht Sprünge im zweistelligen Millionen-Bereich.

Der Eintracht winkt angesichts der Leihgebühr von 200.000 Euro und einer Kaufoption für sieben Millionen Euro an Jovics Ex-Club Benfica Lissabon ein lukratives Geschäft. Jovic darf am Montag auf einen weiteren Einsatz im Nationaltrikot hoffen: Bislang war er nur Ersatz für den angeschlagenen Aleksandar Mitrović vom FC Fulham. «Vielleicht spielen wir gegen Portugal auch mit zwei Stürmern», sagte Krstajic.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6485957?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F819516%2F819518%2F
Nachrichten-Ticker