Sa., 10.12.2016

Gesprächsbedarf nach Abpfiff Nach Nullnummer: Hoffenheim erhebt Vorwürfe gegen Eintracht

Niko Kovac und Julian Nagelsmann lieferten sich direkt nach dem Abpfiff auf dem Rasen ein heißes Wortgefecht.

Nach dem torlosen Remis zwischen Eintracht Frankfurt und 1899 Hoffenheim wurde viel geredet - nur nicht über Fußball. Im Mittelpunkt standen eine nicht geahndete Tätlichkeit, eine fragwürdige Rote Karte und ein Vorwurf der Körperverletzung. Von dpa

Sa., 10.12.2016

Frankfurt gegen Hoffenheim Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe

Keine Tore, viel Aufregung: Fehlentscheidungen von Schiedsrichter Christian Dingert sorgten für Unruhe.

Nach dem torlosen Remis zwischen Eintracht Frankfurt und 1899 Hoffenheim wurde viel geredet - nur nicht über Fußball. Im Mittelpunkt standen eine nicht geahndete Tätlichkeit, eine fragwürdige Rote Karte und ein Vorwurf der Körperverletzung. Von dpa


Fr., 09.12.2016

Hitzige Nullnummer Hoffenheim und Frankfurt bauen Erfolgsserien aus

Hoffenheim-Torjäger Sandro Wagner (v) im Zweikampf mit dem Frankfurter Jesús Vallejo.

1899 Hoffenheim bleibt nach dem 14. Spieltag ungeschlagen, Eintracht Frankfurt ist nun schon seit acht Partien ohne Niederlage: Durch das 0:0 im Verfolgerduell setzen sich beide Teams in der Spitzengruppe fest. Im Mittelpunkt stehen auch die Entscheidungen des Referees. Von dpa


Do., 08.12.2016

Duell der Retter Kovac und Nagelsmann im unerwarteten Spitzenspiel

Trainer Julian Nagelsmann ist mit Hoffenheim in dieser Saison noch ungeschlagen.

Champions League? Europa League? Diese Plätze gehören in der Tabelle aktuell nicht Leverkusen oder Gladbach, sondern Frankfurt und Hoffenheim. Pünktlich vor dem Topspiel unterschreibt Kovac bei der SGE einen neuen Vertrag - und setzt damit ein weiteres Zeichen. Von dpa


Do., 08.12.2016

Laut Medienberichten Bruchhagen offenbar für Beiersdorfer-Nachfolge bereit

Heribert Bruchhagen war von 1992 bis 1995 schon einmal Manager beim HSV.

Hamburg (dpa) - Heribert Bruchhagen soll laut Medienberichten bereitstehen, um Dietmar Beiersdorfer als Vorstandsvorsitzenden des Bundesliga-Vorletzten Hamburger SV zu beerben. Von dpa


Do., 08.12.2016

«Tolles Zeichen» Eintracht Frankfurt bindet Trainer Kovac bis 2019

Die Eintracht plant mit Trainer Niko Kovac mindestens bis 2019.

Die Eintracht bindet ihren Trainer Kovac langfristig an sich. Der Kroate betont, dass er sich in der Stadt am Main wohl fühlt und will den hessischen Club aus dem derzeitigen Höhenflug heraus noch weiterentwickeln. Von dpa


Mo., 05.12.2016

Auch Fach beurlaubt Ende nach nur fünf Monaten: Meier muss in Darmstadt gehen

Norbert Meier wurde als Trainer von Darmstadt 98 entlassen.

Nach Viktor Skripnik, Bruno Labbadia, Dieter Hecking und Markus Kauczinski hat es nun auch Norbert Meier erwischt. Der Trainer-Senior der Bundesliga muss beim SV Darmstadt 98 gehen. Ramon Berndroth übernimmt - vorerst. Von dpa


Mo., 05.12.2016

«Tatsachenentscheidung» Keine Strafe für Leipzigs Werner nach seiner Schwalbe

Leipzigs Timo Werner stürzte im Schalker Strafraum ohne Beteiligung eines Gegenspielers.

Leipzig (dpa) - Die Schwalbe von Timo Werner wird kein Nachspiel haben. Zu dem Ergebnis kam der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Von dpa


Mo., 05.12.2016

Bann gebrochen? Erleichterung beim HSV - Trainerdiskussion in Darmstadt

Die Spieler vom Hamburger SV können sich den Fans wieder als Sieger präsentieren.

Markus Gisdol feiert seinen ersten Sieg als Chefcoach mit dem Hamburger SV. Beim geschlagenen SV Darmstadt 98 läuft nach einer Negativ-Serie die Trainerdiskussion. Von dpa


So., 04.12.2016

Krisen-Club Wolfsburg: Attackierter Allofs und Buhmann Draxler

Julian Draxler wurde bei seiner Einwechslung von den Wolfsburger Fans ausgepfiffen.

Der VfL Wolfsburg hat nach einem späten Gegentreffer eine neue Negativ-Marke aufgestellt. Der Pokalsieger von 2015 rutscht noch tiefer in den Abstiegskampf. Und hinter den Kulissen des kriselnden VW-Clubs rumort es. Von dpa


Sa., 03.12.2016

Chicharito verschießt Elfer Bayer hadert beim 1:1 gegen Freiburg mit Elfmeter-Schwäche

Freiburgs Keeper Alexander Schwolow hielt in der Schlussphase in Leverkusen einen Foulelfmeter.

Bayer Leverkusen bleibt in der Fußball-Bundesliga Mittelmaß. Beim 1:1 gegen Freiburg war der Sieg möglich, doch kurz vor dem Abpfiff scheiterte der Mexikaner Chicharito mit einem Foulelfmeter. Von dpa


Sa., 03.12.2016

Doppelpack von Lewandowski Bayern nach 3:1-Sieg in Mainz wieder im Angriffsmodus

Bayern-Stürmer Robert Lewandowski erzielte zwei Treffer gegen Mainz.

Die Spielfreude ist beim FC Bayern zurückgekehrt. Der dominante Auftritt in Mainz erinnert an die Glanzzeiten unter Pep Guardiola. Ein Systemwechsel von Trainer Ancelotti ist der Schlüssel zum Erfolg. Von dpa


Sa., 03.12.2016

Leipzig noch ungeschlagen Schalke fordert RB Leipzig - Dortmund vor Charaktertest

Trainer Ralph Hasenhüttl empfängt mit RB Leipzig die erfolgshungrigen Schalker.

Schalke tritt am Samstag beim ungeschlagenen Tabellenzweiten RB Leipzig an. Doch auch der Revierclub geht nach zuletzt sieben Siegen selbstbewusst in die Partie. Für Spannung im Borussia-Duell zwischen Dortmund und Gladbach sorgt vor allem die Wutrede von Trainer Tuchel. Von dpa


Fr., 02.12.2016

3:1-Sieg in Mainz FC Bayern vorläufig wieder Tabellenführer

Bayerns Robert Lewandowski (2.v.l) jubelt nach seinem Treffer zum 1:1 mit Franck Ribery und Thomas Müller.

Mainz (dpa) - Der FC Bayern München hat zumindest vorübergehend wieder die Tabellenführung der Fußball-Bundesliga übernommen. Das Team von Carlo Ancelotti gewann am Freitag 3:1 (2:1) gegen den FSV Mainz 05. Von dpa


Fr., 02.12.2016

Ohne Alonso - mit Vidal Bayern wollen mit Sieg in Mainz Druck auf Leipzig ausüben

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti will Tabellenführer Leipzig unter Druck setzen.

Für Bayern-Trainer Carlo Ancelotti ist das Spiel in Mainz eine «große Möglichkeit» bei der Jagd auf Spitzenreiter Leipzig. Doch trotz der perfekten Bilanz zeigt der Italiener großen Respekt vor den 05ern. Von dpa


Do., 01.12.2016

Sieg in Mainz vorlegen Bayern-Coach Ancelotti ernennt Leipzig zum Titelrivalen

Trainer Carlo Ancelotti (l) will mit dem FC Bayern wieder den ersten Platz zurückerobern.

Carlo Ancelotti ist wieder entspannt. Das Spiel in Mainz sieht der Bayern-Trainer als «große Möglichkeit» bei der Jagd auf Spitzenreiter Leipzig. Sein Torjäger fordert eine Siegesserie bis Jahresende. Von dpa


Do., 01.12.2016

Vor allen Spielen Schweigeminute für Opfer des Flugzeugabsturzes

Unter den Toten des Flugzeugabsturzes waren auch viele Mitglieder des brasilianischen Clubs Chapecoense.

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Profifußball wird der Opfer des Flugzeugabsturzes in Kolumbien am Wochenende mit einer Schweigeminute und Trauerflor gedenken. Von dpa


Do., 01.12.2016

HSV-Krise Vorstandschef Beiersdorfer: «Bei uns herrscht kein Chaos»

Der Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer sieht kein Chaos beim HSV.

Vorstandschef Beiersdorfer bezieht Stellung zur bisher vergeblichen Sportchef-Suche beim HSV und gibt sich kämpferisch. Eine Zwölf-Punkte-Vorgabe bis Weihnachten gebe es nicht, sagt er. Der Verein habe einen klaren Plan. Von dpa


Mi., 30.11.2016

Seit sieben Spielen ohne Sieg Stindl glaubt nicht an Abstiegskampf mit der Borussia

Lars Stindl äußerte sich trotz der schwierigen Situation bei Borussia Mönchengladbach optimistisch.

Düsseldorf (dpa) - Lars Stindl sieht trotz der sportlichen Krise keine Gefahr, mit Borussia Mönchengladbach in den Abstiegskampf verwickelt zu werden. Von dpa


Mo., 28.11.2016

Torjäger bleibt in Berlin Hertha verlängert mit Ibisevic - Preetz: «Oben einnisten»

Vedad Ibisevic hat bei der Hertha bis 2019 verlängert.

Der Knipser bleibt. Bei der Mitgliederversammlung verkündet Hertha-Manager Preetz die Vertragsverlängerung mit Vedad Ibisevic. Der Hauptstadtclub wird mutiger: Platz drei soll keine positive Ausnahme mehr sein. Und auch das Stadionprojekt schreitet voran. Von dpa


Mo., 28.11.2016

Personalaufwand gestiegen Hertha BSC investiert in sportliche Zukunft

Der Personalaufwand stieg 2015/16 auf 46 Millionen Euro.

Berlin (dpa) - Hertha BSC hat in der vergangenen Saison deutlich mehr in seine sportliche Zukunft investiert und dabei einen Millionenverlust in Kauf genommen. Von dpa


So., 27.11.2016

2:1-Heimsieg gegen Mainz Ibisevic schießt Hertha auf Platz 3 und fliegt vom Platz

Herthas Vedad Ibisevic (l) sorgte mit zwei Toren und einem Platzverweis für Aufsehen. 

Zwei Tore und damit Mitglied im erlesenen 100er-Kreis der Torjäger, dazu eine Gelb-Rote Karte: Beim 2:1 von Hertha BSC gegen den FSV Mainz 05 dreht sich alles um Vedad Ibisevic, der mit seinem Doppelpack die Berliner auf Platz drei schießt. Von dpa


So., 27.11.2016

«Meine Heimat» Publikumsliebling Ribéry bleibt bis 2018 in München

Franck Ribéry ist seit Sommer 2007 bei den Bayern unter Vertrag.

Franck Ribéry macht ein Jahr mehr. Bis zum 30. Juni 2018 will der Franzose mit den Münchnern weitere Titel feiern. Die Personalien Lewandowski und Robben könnten folgen. Von dpa


Sa., 26.11.2016

Punkteteilung in Köln Köln kommt gegen Augsburg nicht über ein 0:0 hinaus

Kölns Anthony Modeste (l) blieb diesmal ohne Torerfolg.

Das 0:0 in Köln ist für den FC Augsburg wertvoll. Die Gastgeber dagegen verpassen den Sprung auf den dritten Tabellenplatz. Dennoch war das torlose Remis für Trainer Stöger «in Ordnung». Von dpa


Sa., 26.11.2016

Werner trifft und trifft RB Leipzig: Mit dem Selbstvertrauen des Tabellenführers

Leipzigs Timo Werner erzielte gegen Freiburg ein Doppelpack.

Timo Werner war mit 17 Jahren schon Bundesliga-Spieler und galt als größtes Talent des VfB Stuttgart. Dann stagnierte seine Entwicklung, es gab Pfiffe. Seit dem Wechsel zu RB Leipzig zeigt der Stürmer nun wieder all seine Qualitäten - besonders gerne in Freiburg. Von dpa


9426 - 9450 von 10264 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige