So., 11.11.2018

Zitate Sprüche zum elften Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Bosse des FC Bayern München gehen nach dem Spiel in Dortmund über den Rasen.

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum elften Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt: Von dpa

So., 11.11.2018

Von 2 bis 378 Elf Zahlen zum elften Spieltag der Fußball-Bundesliga

Traf zum ersten Mal doppelt gegen den FC Bayern: BVB-Stürmer Marco Reus.

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum elften Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt: Von dpa


So., 11.11.2018

Bremer Krise? Erstes Tief unter Kohfeldt: Werder fehlt die Leichtigkeit

Von einer Bremer Krise will Werder-Coach Florian Kohfeldt nichts hören.

Aus dem Nichts ist Werder Bremen völlig aus dem Tritt geraten. Gegen Gladbach gab es bereits die dritte Niederlage in Serie. Die Pause kommt den Norddeutschen da gerade recht. Von dpa


So., 11.11.2018

Spektakuläres Spitzenspiel Nach 2:3 beim BVB: Ende der Bayern-«Dauerparty»

Javi Martinez war nach der Bayern-Pleite in Dortmund tief enttäuscht.

Seit Samstag hat der FC Bayern sieben Punkte Rückstand auf Borussia Dortmund. Noch nie haben die Münchner eine solch große Differenz zu einem vergleichbaren Saison-Zeitpunkt aufgeholt. Deshalb stellt sich die große Frage: Müssen die Bayern schon den Titel abschreiben? Von dpa


So., 11.11.2018

Nach Niederlage beim BVB Löw schreibt FC Bayern noch nicht ab

Bundestrainer Joachim Löw war in Dortmund live dabei.

Berlin (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw traut dem FC Bayern auch nach der 2:3-Niederlage beim souveränen Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund weiter die Titelverteidigung zu. Von dpa


So., 11.11.2018

Trotz großen Vorsprungs BVB-Chef Watzke sieht keine Vorentscheidung

Hans-Joachim Watzke ist der Geschäftsführer von Borussia Dortmund.

Dortmund (dpa) - Trotz des Sieben-Punkte-Vorsprungs auf den amtierenden deutschen Meister aus München sieht BVB-Chef Hans-Joachim Watzke noch keine Vorentscheidung im Titelrennen der Fußball-Bundesliga. Von dpa


So., 11.11.2018

Umbruch erst 2019 Hoeneß: Keine Wintertransfers beim FC Bayern

Bayern-Präsident Uli Hoeneß schließt Wintertransfers aus.

München (dpa) - Uli Hoeneß hat Neuverpflichtungen in der Winterpause beim FC Bayern ausgeschlossen. Von dpa


So., 11.11.2018

BVB vs. FCB Statement gegen Super League: Ligagipfel begeistert Fachwelt

Nicht nur die BVB-Spieler waren von dem Ligagipfel begeistert.

Dortmund (dpa) - Irres Tempo, prickelnde Spannung, klasse Tore - der Bundesliga-Gipfel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern hat die Fachwelt begeistert. Von dpa


So., 11.11.2018

Bundesliga VfL Wolfsburg: Erst 2019 Vertragsgespräche mit Labbadia

Bruno Labbadia ist der Trainer des VfL Wolfsburg.

Wolfsburg (dpa) - Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke will erst im kommenden Jahr mit Trainer Bruno Labbadia über einen neuen Vertrag reden. Von dpa


So., 11.11.2018

2:0-Sieg in Nürnberg Erleichterte Stuttgarter glauben an Aufholjagd

Die Stuttgarter feiern den Sieg beim 1. FC Nürnberg.

Der VfB Stuttgart schöpft vor der letzten Phase des Kalenderjahres wieder Mut. Den Sieg in Nürnberg werten die Schwaben als Startschuss für die Aufholjagd raus aus dem Tabellenkeller. Der Wegbereiter des Erfolges schickte einen speziellen Dankesgruß nach Hause. Von dpa


So., 11.11.2018

Dreierpack Königstransfer Pléa macht «reife» Gladbacher zum Topteam

Gladbachs Alassane Pléa erzielte drei Treffer gegen den SV Werder.

Ein Spieler, den vor der Saison kaum jemand kannte, hat Borussia Mönchengladbach auf Platz zwei geschossen. Sportdirektor Max Eberl ist wieder einmal ein Transfer gelungen, der den Unterschied macht. Von dpa


So., 11.11.2018

Bundesliga-Spitzenreiter Erfolgsduo Favre/Reus macht BVB zum Titelaspiranten

Mittendrin im BVB-Jubel: Dortmunds Trainer Lucien Favre.

Das M-Wort ist noch immer tabu. Doch spätestens seit dem 3:2 im furiosen Spitzenspiel gegen den FC Bayern reifen beim Tabellenführer aus Dortmund wieder Titelträume. Großen Anteil am Comeback des Branchenriesen haben Trainer Favre und Nationalspieler Reus. Von dpa


So., 11.11.2018

Sechstes Tor im siebten Spiel Hoffenheim-«Joker» Nelson überzeugt erneut

Traf erneut als Einwechselspieler: Hoffenheims Reiss Nelson.

Reiss Nelson ist 18 Jahre alt, erzielte gegen den FCA sein sechstes Tor im siebten Spiel und braucht derzeit nur 54 Minuten für einen Treffer. Stammspieler bei 1899 Hoffenheim ist er dennoch nicht - diesen Luxus kann sich der Champions-League-Teilnehmer erlauben. Von dpa


So., 11.11.2018

Rentable Millionen Mainzer Neuzugänge werden immer besser

Machte in Freiburg ein starkes Spiel: Jean-Philippe Mateta vom FSV Mainz 05.

Das 3:1 in Freiburg ist für den FSV Mainz 05 der zweite Sieg nacheinander. Großen Anteil am Aufwärtstrend der Rheinhessen haben die Neuzugänge. Dabei dürften einige von ihnen manchem Fußball-Experte noch immer unbekannt sein. Von dpa


So., 11.11.2018

1:4 in Düsseldorf Mittelstädt: Nach seinem Platzverweis brach Hertha ein

Herthas Maximilian Mittelstädt musste in Düsseldorf nach der Gelb-Roten Karte vom Platz.

Düsseldorf (dpa) - Am liebsten wäre er heimlich, still und leise von dannen gezogen. Dann sprach Herthas Maximilian Mittelstädt doch noch kurz über die Szene kurz vor der Halbzeit, als er die zweite Gelbe und somit die Gelb-Rote Karte erhielt. Von dpa


So., 11.11.2018

Düsseldorfer Glücksgefühle «Der Moment, der alles verändert hat»: Fortuna im Torrausch

Der Düsseldorfer Benito Raman jubelt über seinen Treffer zum 4:1.

Seltene Glücksgefühle in der Düsseldorfer Arena: Spiel gewonnen, vier Tore geschossen und wieder Hoffnung im Abstiegskampf. Von dpa


So., 11.11.2018

Bayern-Niederlage Kopfschütteln bei Experten über erkälteten Hummels

Mats Hummels erwischte in Dortmund keinen guten Tag.

Dortmund (dpa) - Als Mats Hummels eine Erkältung als Grund für ungewohnte Fehler beim 2:3 des FC Bayern bei Borussia Dortmund anführte, trauten Oliver Kahn und Lothar Matthäus ihren Ohren kaum. Von dpa


So., 11.11.2018

11. Bundesliga-Spieltag Reus-Gala, Hummels-Selbstkritik und Pléa-Dreierpack

Mit dem Sieg hat der BVB den Vorsprung auf die Bayern auf sieben Punkte ausgebaut.

Vor der Länderspielpause werden die Fußball-Fans mit einem Spitzenspiel der Extraklasse verwöhnt. Dortmund ist durch das 3:2 dem FC Bayern erst einmal enteilt. Erster BVB-Verfolger Gladbach feiert seinen Torjäger Pléa. Von dpa


Sa., 10.11.2018

11. Spieltag BVB baut Tabellenführung aus: 3:2 im Gipfel über Bayern

Paco Alcacer hat erneut als Einwechselspieler getroffen.

Der BVB ist dem FC Bayern vorerst enteilt. Durch das 3:2 liegen die Schwarz-Gelben nun sieben Zähler vor dem Titelverteidiger. Knackpunkt war eine herausragende zweite Halbzeit mit zwei Toren von Marco Reus sowie dem Siegtreffer von Paco Alcácer. Von dpa


Sa., 10.11.2018

2:0 gegen Nürnberg Weinzierls Stuttgarter feiern «Befreiungsschlag» in Nürnberg

Timo Baumgartl (l) erzielte Stuttgarts Führungstor.

Stuttgart geht doch noch mit einem fußballerischen Lebenszeichen in die Länderspielpause. In Nürnberg feierten die Schwaben einen verdienten Auswärtssieg, der Neu-Coach Weinzierl ist erleichtert. In der Tabelle bleibt der VfB dennoch Tabellenletzter. Von dpa


Sa., 10.11.2018

11. Bundesliga-Spieltag Dortmund kämpft Bayern nieder - Gladbach bleibt Verfolger

Mit seinen beiden Toren hat Marco Reus den BVB auf die Siegerstraße gebracht.

Was für ein Spitzenspiel! In einem hochklassigen Duell feiert Dortmund ein 3:2 gegen die Bayern und liegt nun sieben Zähler vor dem Rivalen. Erster BVB-Jäger ist Borussia Mönchengladbach nach dem 3:1 in Bremen. Im Tabellenkeller feiern Stuttgart und Düsseldorf Siege. Von dpa


Sa., 10.11.2018

Während des Topspiels Fans im Signal-Iduna Park protestieren gegen Super League

Fans von Dortmund präsentieren ein Banner mit der Aufschrift «Nein zur Super League».

Dortmund (dpa) - Die Fans von Tabellenführer Borussia Dortmund und des deutschen Fußball-Meisters FC Bayern München haben rund um das Bundesliga-Topspiel gegen die Einführung einer Super League protestiert. Von dpa


Sa., 10.11.2018

3:1-Auswärtssieg in Bremen Torjäger Pléa macht Borussia zum Topteam

Gladbachs Alassane Plea war mit drei Toren Matchwinner.

Nach einer enttäuschenden Saison stellten sie in Gladbach vieles auf den Prüfstand - und holten mit Alassane Pléa einen Topstürmer. Der Franzose trifft und trifft und trifft. Weshalb die Borussia auf Platz zwei in die Länderspielpause geht. Von dpa


Sa., 10.11.2018

11. Spieltag Hoffenheims Siegesserie hält: 2:1 gegen den FC Augsburg

Er kam, sah und traf: Hoffenheims Reiss Nelson (r).

Im Europapokal verpasste es 1899 Hoffenheim zu oft, sich für die guten Leistungen zu belohnen - in der Bundesliga aber ist die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann inzwischen voll auf Kurs. Von dpa


Sa., 10.11.2018

11. Spieltag Mainz bestraft Freiburg für schwache erste Halbzeit

Die Mainzer Pierre Kunde, Jean-Philippe Gbamin und Danny Latza (l-r) bejubeln ihr Führungstor in Freiburg.

Eine schwache erste Halbzeit wird dem SC Freiburg gegen Mainz zum Verhängnis. Von einem frühen Rückstand erholt sich der Gastgeber nicht mehr. Die Mainzer dagegen freuen sich nicht nur über ihre Neuzugänge. Von dpa


9401 - 9425 von 16951 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige