Deutscher Eishockey-Bund
Christian Künast bleibt DEB-Sportdirektor

München (dpa) - Christian Künast bleibt Sportdirektor des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB). Wie der Verband mitteilte, habe sich das Präsidium mit dem 50-Jährigen auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit geeinigt.

Donnerstag, 15.04.2021, 17:54 Uhr aktualisiert: 15.04.2021, 17:56 Uhr
Bleibt Sportdirektor des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB): Christian Künast.
Bleibt Sportdirektor des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB): Christian Künast. Foto: Peter Kneffel

Künast, der das Amt seit Herbst 2020 bereits übergangsweise ausgeübt hat, soll nach Verbandsangaben mit dem neuen Generalsekretär Claus Gröbner eine operative Doppel-Führungsspitze in der Geschäftsstelle bilden.

«Nach über sechs Monaten und sehr guten Leistungen als Interims-Sportdirektor wird er die großen, herausfordernden Aufgaben mit Fachwissen und großer Motivation angehen», sagte DEB-Präsident Franz Reindl über den früheren Nationaltorhüter und Frauen-Bundestrainer. Künast gehörte bei den Olympischen Winterspielen 2018 zum Trainer-Team um Marco Sturm, das mit der Nationalmannschaft die Silbermedaille gewann.

© dpa-infocom, dpa:210415-99-220394/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7918372?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819514%2F2819500%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker