Dülmen
Gegen Ottmarsbocholt zu spät aufgewacht 

Sonntag, 06.01.2008, 15:59 Uhr
<p align="no">Nach dem starken Auftritt bei den Stadtmeisterschaften im Finale gegen die TSG Dülmen schieden die A-Liga-Fußballer von Vorwärts Hiddingsel beim Davert-Cup schon nach der Vorrunde aus. (Foto: sti)

Dülmen. "Den Auftritt beim Davert-Cup können wir unter dem Stichwort Erfahrungen sammeln abhaken", so Spielertrainer Daniel Kau nach dem Vorrunden-Aus seiner A-Liga-Fußballer am Samstag in Ascheberg.

"Jetzt kann sich die Mannschaft erst einmal etwas erholen, bevor wir in zwei Wochen wieder mit dem Training für den zweiten Teil der Serie beginnen." Die Hiddingseler, die bei den Dülmener Stadtmeisterschaften noch den zweiten Platz belegt hatten, hatten im ersten Gruppenspiel gegen Blau-Weiß Ottmarsbocholt mit 2:3 das Nachsehen. "Da sind wir einfach zu spät aufgewacht und lagen schnell mit 0:3 zurück. Wir haben dann noch eine tolle Aufholjagd gestartet und sind auch noch bis auf 2:3 heran gekommen. Wenn die Partie noch eine Minute länger gedauert hätte, wären wir sicher auch noch als Sieger vom Parkett gegangen." In der zweiten Partie kassierten die Schützlinge von Daniel kau eine 1:3-Niederlage gegen den Liga-Konkurrenten Werner SC und auch im dritten Vorrundenspiel hatte die Wido-Elf nichts zu bestellen: Gegen den Titelverteidiger und Turnierfavoriten SV Herbern gab es eine 2:6-Schlappe. Die Torschützen für Vorwärts Hiddingsel waren Philipp Rose, Frank van Horn, Achim Grothues sowie zweimal Daniel Kau.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/569981?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker