Trikotwerbung im Fußball: Kreisvorsitzender Willy Westphal entscheidet
Bei Rotlicht geht die Warnlampe an

Dülmen. Trikotwerbung bei den Fußballern unterliegt klaren Vorgaben. Die Vereine müssen sich beim Kreisvorsitzenden Willy Westphal die Genehmigung für ihre Sponsoren einholen. Der hat klare Vorgaben: Bei Rotlicht gehen bei ihm die Warnlampen an.

Dienstag, 16.03.2021, 18:25 Uhr aktualisiert: 16.03.2021, 18:30 Uhr
Werbung zum Beispiel für Bauunternehmen, wie hier bei DJK Rödder (l., Tim Peters) und GW Hausdülmen (Jan Moritz Frey), ist unproblematisch und den Vereinen eine große Hilfe.
Werbung zum Beispiel für Bauunternehmen, wie hier bei DJK Rödder (l., Tim Peters) und GW Hausdülmen (Jan Moritz Frey), ist unproblematisch und den Vereinen eine große Hilfe. Foto: mast

Einheitliche Spielkleidung für alle Fußballspieler einer Mannschaft ist durchaus kostspielig. Daher sind die meisten Vereine froh und dankbar, wenn sie einen Sponsor finden, der ihnen die Leibchen nebst Hosen und Stutzen zur Verfügung stellt. Als Dank dafür laufen die Kicker meist mit dem Firmenlogo auf der Brust über den Platz. In höheren Spielklassen gibt es dafür sogar ein Salär für die Vereinskasse.

Aber nicht jede Werbung auf Trikots ist zulässig. In den Durchführungsbestimmungen des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) ist die Genehmigung der Werbung auf der Spielkleidung geregelt. Zuständig im hiesigen Bereich ist Kreisvorsitzender Willy Westphal. „Alle am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften müssen die Werbung genehmigen lassen. Stichtag ist der 15. September. Die Genehmigung gilt immer für ein Jahr.“ Westphal achtet nach eigener Aussage in erster Linie auf den Inhalt der Werbung. Die Kriterien: Die Werbung darf nicht gegen die allgemein im Sport gültigen Grundsätze von Ethik und Moral verstoßen.
Untersagt ist die

  • Werbung für Tabakwaren und ihre Hersteller unzulässig,
  • Werbung für starke – bei Jugendmannschaften für jegliche – Alkoholika unzulässig,
  • Werbung für politische Gruppierungen (rassistische, gewaltverherrlichende, extremistische u.ä.) und mit politischen Aussagen

(Den kompletten Bericht lesen Sie in der Mittwochs-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7870419?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker