Dülmen
Stadtauswahl ohne Illusion 

Dienstag, 01.01.2008, 15:07 Uhr
<p align="no">Eine Punkteteilung wäre für die Stadtauswahl schon ein Erfolg. (Foto: Stefan Voßkühler)

Dülmen. Das Team der Dülmener Stadtauswahl für den 14. Adler-Cup der DJK Adler Buldern steht. Bulderns Trainer Bernd Feller und Jürgen Höfer hatten die Qual der Wahl zu treffen. Von den 32 B-Juniorenfußballern aller Dülmener Vereine setzten sich letztendlich 14 Akteure durch, die der Stadtauswahl angehören. "Vom Spielerischen sind schon einige Talente dabei", lobte Feller.

Insgesamt sechs Trainingseinheiten absolvieren die Akteure in der schon hergerichteten Mehrzweckhalle Buldern. Das sind mehr gemeinsame Trainingseinheiten als im Vorjahr. Gut vorbereitet nehmen die Trainer Feller und Höfer ihre Aufgaben wahr.

"Im Vorfeld habe ich mir alle Spieler ausgeguckt", unterstreicht Feller. Trotzdem gibt sich Feller keinen Illusionen hin. "Wir wollen nicht so untergehen wie 2007 und uns so gut wie möglich verkaufen. Es ist schon ein Erfolg, unentschieden zu spielen", gibt er das machbare aber bescheidene Ziel aus. "Wenn es uns gelingt, ein Spiel lange offen zu halten, steht die Halle hinter uns", hofft er auf zusätzlichen Rückenwind durch das Publikum. In der Vorrunde bekommt es die Auswahl mit den Mannschaften von Werder Bremen, FC Schalke 04, Hansa Rostock und FSV Mainz zu tun. Nach der Sichtung hat das Trainerduo folgende Spieler in die Dülmener Stadtauswahl berufen: Jan Berlemann, Nils Humberg, Lasse Olbrich, Mike Schöfer und Johannes Teschke (alle Adler Buldern), Duc-Sinh Wong und Max Wenning (beide DJK Dülmen), Mirko Bertelsbeck, Florian Fries, Marcel Lovermann und Frederik Püttmann (alle TSG Dülmen) sowie Marius Wies (SF Merfeld), Frederik Kellerhaus (DJK Rödder) und Marcel Vormann (Brukteria Rorup). Torwart Florian Fries freut sich auf das Turnier und die interessanten Kontrahenten: "Ich freue mich besonders auf Felix Kroos von Hansa Rostock", so Fries. Felix Kroos ist der jüngere Bruder von Toni Kroos, der beim FC Bayern München unter Vertrag steht. Auf die Turnierchancen der Stadtauswahl angesprochen, sagt er zurückhaltend: "Wir können froh sein, wenn wir ein Tor schießen".

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/428337?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker