Dülmen
Strafstöße kosten den Turniersieg 

Mittwoch, 02.01.2008, 15:50 Uhr
<p align="no">Die DJK Dülmen hatte erst im Acht-Meter-Schießen das Nachsehen.

Dülmen. Die DIII-Jugendfußballer der DJK Dülmen nahmen traditionell am Hallenturnier des VfL Billerbeck zum Jahresabschluss teil. Hoch motiviert gingen die von Olaf Fliss und Peter Radas aufgestellten Spieler in die Vorrunde. Hier gelangen drei verdiente Siege gegen die Mannschaften aus Emsdetten, Rheine und Grumme. Als Gruppensieger ging es dann im Viertelfinale gegen GW Nottuln. Mit 3:1 gewannen die Jugendkicker wie auch im Halbfinale gegen SG Coesfeld.

Im Endspiel wartete schließlich der TuS Hiltrup. Nach einem 0:2-Rückstand bewies die Mannschaft eine große Moral und schaffte bis zur Schlusssirene den Ausgleich. Im Acht-Meter-Schießen hatten dann die münsteraner Vorstädter das Glück auf ihrer Seite und gewannen schließlich mit 4:3. Trotzdem war es für die Mannschaft, Trainer und Eltern ein gelungenes Turnier. Es kamen zum Einsatz: Niklas Kellers, Jonathan Radas, Frederik Klaas, Frederik Eggemann, Fabian Töns, Marwin Teschendorf, Patrick Tuczynski, Albert Unger, Ruben Schulze-Beiering und Bartek Kanczurzewski.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/428237?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker