Schalke-Fanclub „Steht auf“ leidet unter sportlicher Krise und Corona
In guten wie in schlechten Zeiten

Dülmen. Rund 120 Mitglieder hat der Dülmener Schalke-Fanclub „Steht auf 97“. Aktuell leiden die Fans in doppelter Hinsicht. Zum einen läuft es sportlich bei den Knappen nicht, zum anderen ruht aufgrund der Corona-Pandemie das Vereinsleben.

Dienstag, 26.01.2021, 18:58 Uhr aktualisiert: 26.01.2021, 19:01 Uhr
Zahlreiche Aktivitäten unternehmen die Mitglieder des Schalke-Fanclubs „Steht auf 97“ um Florian Kübber (r.) im Jahr, wie hier beim Eisstockschießen an der Eisbahn im Rahmen des Dülmener Winters. Pandemiebedingt ruht aber aktuell das Vereinsleben.
Zahlreiche Aktivitäten unternehmen die Mitglieder des Schalke-Fanclubs „Steht auf 97“ um Florian Kübber (r.) im Jahr, wie hier beim Eisstockschießen an der Eisbahn im Rahmen des Dülmener Winters. Pandemiebedingt ruht aber aktuell das Vereinsleben. Foto: privat

Der 2008 verstorbene Mannschaftsbetreuer des FC Schalke 04, Charly Neumann, brachte es einmal so auf den Punkt: „In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon.“ Gefragt sind demnach also gerade jetzt, wo es bei den Knappen sportlich kriselt, die Treuesten. Und dazu zählen sie sich auch beim Fanclub „Steht auf“.

„Aktuell ist es als Schalke-Fan gerade wirklich nicht leicht“, sagt Fanclub-Vorsitzender Florian Kübber. Nach dem UEFA-Cup-Gewinn 1997 gründete sich der Fanclub, Kübber ist seit Anfang 1998 dabei. „Zum einen ist es gerade schwierig, weil es in der Bundesliga nicht rund läuft. Zum anderen ist durch die Pandemie unser Vereinsleben nahezu komplett zum Erliegen gekommen.“ Schließlich sind keine Zuschauer bei den Spielen der Königsblauen in den Stadien erlaubt. „Und wir können ja nicht einmal privat zusammen schauen.“ Als die Corona-Schutzverordnung im Sommer noch etwas lockerer war, „konnten wir uns wenigstens mit vier Leuten noch mal zusammen im Garten treffen und gemeinsam Schalke am Fernseher verfolgen.“

120 Mitglieder hat der Verein, die meisten Schalke-Fans kommen aus Dülmen, aber auch etliche aus Haltern. „Es sind bei uns alle Altersgruppen und Schichten vertreten“, so Kübber weiter. Der Fanclub-Vorsitzende bestellt für jedes Spiel Karten. „Wir bekommen auch fast immer Tickets und können meistens alle Anfragen bedienen.“ So seien auch eigentlich bei jedem Auswärtsspiel Mitglieder des Schalke-Fanclubs vor Ort. Für die Heimspiele haben viele Mitglieder eine Dauerkarte.

(Den kompletten Bericht lesen Sie in der Mittwochs-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7785300?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker