Bis 1970 war eine heute vergessene Sportart sehr beliebt in Dülmen
Handball unter freiem Himmel

Dülmen. Bis 1970 war eine Sportart sehr beliebt in Dülmen, die heute fast vergessen ist: Feldhandball. Der rasante Sport unter freiem Himmel fand besonders bei den Soldaten in Dülmen viele Anhänger. Aber auch die TSG Dülmen war erfolgreich.

Sonntag, 10.01.2021, 17:25 Uhr aktualisiert: 10.01.2021, 17:30 Uhr
Bei den Soldaten in Dülmen war Feldhandball sehr beliebt. Die Sportanlage in der Kaserne wurde mit einem Spiel eingeweiht.
Bei den Soldaten in Dülmen war Feldhandball sehr beliebt. Die Sportanlage in der Kaserne wurde mit einem Spiel eingeweiht. Foto: DZ-Archiv

Handball ist heute eine der populärsten Sportarten, auch wenn in Dülmen derzeit keine Damen- oder Herren-Mannschaft beim TV Dülmen im regulären Spielbetrieb ist (würde ja wegen Corona eh ruhen). Wenn am 13. Januar die Handball-Weltmeisterschaft mit den deutschen Elite-Handballern in Ägypten startet, werden aber sicherlich auch viele Dülmener gebannt vor dem Fernseher sitzen.

Denn Handball hat in Dülmen eine lange Tradition, allerdings anders, als es viele Sportler heute kennen. Mitte des vergangenen Jahrhunderts, als es, anders als heute, noch ganz wenige Sporthallen in Dülmen gab, wurde im Freien gespielt: Feldhandball hieß der Sport, der besonders bei Soldaten sehr beliebt war, wie ein Blick in das Archiv der Dülmener Zeitung sowie des Dülmener Stadtarchivs zeigt.

So wurde zum Beispiel Anfang Mai 1968 die neu gebaute Sportanlage in der Dülmener St. Barbara-Kaserne mit einem Feldhandballspiel zwischen dem Feldartilleriebataillon 71 und einer gemischten Mannschaft der Divisionseinheiten im Rahmen der Divisons-Meisterschaft eingeweiht.

(Den kompletten Bericht lesen Sie in der Montags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7759560?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker