Katharina Roß und ihr Team bewegen die 15 Schulpferde des Bulderner Reitervereins
30 Minuten gehören Tom

Buldern. Katharina Roß ist eine von rund acht Trainern und Vorstandsmitgliedern, die sich zur Zeit ausschließlich um die 15 Schulpferde des Bulderner Reitervereins kümmern dürfen. Gestern arbeitete sie intensiv mit dem 22-jährigen Pony Tom.

Montag, 14.12.2020, 18:18 Uhr aktualisiert: 14.12.2020, 18:20 Uhr
Katharina Roß dehnt die Muskeln von Pony Tom. Dem 22-Jährigen merke man das fehlende Training langsam an.
Katharina Roß dehnt die Muskeln von Pony Tom. Dem 22-Jährigen merke man das fehlende Training langsam an. Foto: Primus

Nur sehr zögerlich trabt Tom an. Das 22-jährige Pony ist eines der 15 Schulpferde des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Buldern. Katharina Roß kümmert sich am Montagvormittag um die Tiere.

Denn: Die Schulpferde müssen regelmäßig bewegt werden und können angesichts des Lockdowns nicht bis Mitte/Ende Januar einfach in den Stall gestellt werden. „Und das ist ein Problem: Denn Reitunterricht können und dürfen wir aktuell nicht anbieten“, sagt die Voltigierwartin des Vereins.

Und da der Lockdown derzeit schon einige Wochen andauert, spitzt sich die Lage langsam zu. „Im Vergleich zum Frühjahr ist es für die Pferde etwas schwieriger“, sagt Katharina Roß weiter. „Wind, Regen und die niedrigen Temperaturen machen den Tieren zu schaffen.“ Die Paddocks sind durchnässt und matschig und so fehle den Vierbeinern die Motivation, sich selber auf der Weide ausgiebig zu bewegen.

„Wir lassen sie schon noch täglich raus und geben ihnen mittlerweile auch Heu über eine Futtertonne mit Öffnungen, wo sie nicht zu schnell fressen können, sodass die Pferde beschäftigt sind.“ Aber man merke den Vierbeinern an, dass die Frustgrenze sinke.

(Den kompletten Bericht lesen Sie in der Dienstags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7723538?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker