Spiel in Holtwick wird verlegt
Corona-Fall bei der DJK Dülmen

Dülmen. Es gibt aktuell einen Corona-Fall bei der DJK Dülmen. Daher wird die A-Liga-Mannschaft nicht in Holtwick antreten.

Freitag, 23.10.2020, 19:05 Uhr aktualisiert: 23.10.2020, 19:20 Uhr
Daniel Kau ist nicht nur Sportlicher Leiter sondern auch Corona-Beauftragter bei der DJK Dülmen.
Daniel Kau ist nicht nur Sportlicher Leiter sondern auch Corona-Beauftragter bei der DJK Dülmen. Foto: mast

In Reihen des Fußball-A-Ligisten DJK Dülmen stand am vergangenen Sonntag ein Kicker 90 Minuten auf dem Feld gegen Fortuna Seppenrade, der am Montag corona-typische Symptome gezeigt hat, so Daniel Kau, Sportlicher Leiter und Corona-Beauftragter bei den Rot-Weißen. „Er hat sich dann am Montag sofort an seinen Hausarzt gewandt, der einen entsprechenden Test veranlasst hat.“ Das Ergebnis kam am Donnerstagnachmittag: Der Spieler ist positiv auf das Corona-Virus getestet und wurde vom Kreis-Gesundheitsamt in die häusliche Quarantäne geschickt.

Dann begann die Maschinerie zu laufen. „Seitdem steht mein Telefon kaum still“, erklärt Daniel Kau im DZ-Gespräch weiter. Noch am Donnerstagabend wurde eine entsprechende Kontaktliste an das Gesundheitsamt weitergegeben. „Alle unsere Spieler sind vom Gesundheitsamt in die Kategorie zwei eingeordnet worden. Trainings- und Spielbetrieb wäre somit weiter möglich. Aber aus Fürsorgepflicht haben wir das Spiel unserer Mannschaft am Sonntag in Holtwick verlegt“, so Kau.

(Warum Fortuna Seppenrade nach dem Dülmener Corona-Fall aus dem Pokal ausgeschieden ist, lesen Sie in der Samstags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7645916?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker