Verband gibt keine Genehmigungen für Turniere der Amateure und Jugend
Hallen-Stadtmeisterschaft findet nicht statt

Dülmen. Die Hallen-Stadtmeisterschaft, die traditionell am zweiten Weihnachtstag stattfindet, wird in diesem Jahr nicht stattfinden können. Der Verband untersagt jeglichen Budenzauber für Amateure und die Jugend.

Montag, 21.09.2020, 14:53 Uhr aktualisiert: 21.09.2020, 15:20 Uhr
Vollbesetzte Tribünen, Emotionen und packende Spiele: Was bei der Hallen-Stadtmeisterschaft normal ist, ist in Corona-Zeiten aber nicht angebracht. Daher sind alle Turniere abgesagt.
Vollbesetzte Tribünen, Emotionen und packende Spiele: Was bei der Hallen-Stadtmeisterschaft normal ist, ist in Corona-Zeiten aber nicht angebracht. Daher sind alle Turniere abgesagt. Foto: jp

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) wird in diesem Winter keine Hallenturniere im Jugend- und Amateurfußball genehmigen.

Darauf haben sich die entsprechenden Gremien auf Verbands- und Kreisebene in den vergangenen Tagen geeinigt. Zuvor hatte bereits der Verbands-Jugend-Ausschuss (VJA) angekündigt, keine Turniere auf Verbandsebene durchzuführen. Am Samstag, 12. September, hatte die Ständige Konferenz ein Meinungsbild über die Durchführung von Hallenfußball-Turnieren abgegeben. Mit großer Mehrheit sprachen sich die Vorsitzenden der 29 FLVW-Kreise und die Präsidiumsmitglieder dafür aus, in diesem Winter gänzlich auf den „Budenzauber“ zu verzichten.

Damit ist auch klar: Die Hallen-Stadtmeisterschaft der Fußballer, die traditionell am zweiten Weihnachtstag hunderte von Besucher vom Weihnachtsbaum weg in die Halle am Schulzentrum lockt, wird es in diesem Jahr nicht geben. Ausrichter in diesem Jahr wäre SF Merfeld gewesen. Die werden so erst im kommenden Jahr das Turnier veranstalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7595091?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker