Stadtmeisterschaften nur „mit voller Halle“
Hallen-Saison steht auf der Kippe

Dülmen. Der Fußballverband hat seine Jugend-Turniere in der Halle für den kommenden Winter abgesagt. In Dülmen stehen die Turniere ebenfalls auf der Kippe - auch bei den Senioren. Gespielt wird wohl nur, wenn die normale Zuschauerzahl erlaubt ist.

Dienstag, 08.09.2020, 18:30 Uhr aktualisiert: 08.09.2020, 18:40 Uhr
Stadtmeisterschaften nur „mit voller Halle“: Hallen-Saison steht auf der Kippe
Ob die Sportfreunde Merfeld ihren Titel am zweiten Weihnachtstag verteidigen können, ist fraglich. Das Turnier findet nur statt, wenn die volle Zuschauerzahl erlaubt ist. Foto: Hülsheger

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) führt in der laufenden Saison keine Hallenturniere im Jugendfußball durch. Über den Beschluss des Verbands-Jugend-Ausschusses (VJA) hat das Gremium die Vorsitzenden der Kreis-Jugend-Ausschüsse (KJA) in einer Videokonferenz informiert.

Ebenfalls abgesagt werden die vom FLVW ausgerichteten Hallenwestfalenmeisterschaften für Vereinsmannschaften und die Juniorinnen-Kreisauswahlwettbewerbe. Ob und inwieweit die Entscheidung des VJA auch für Hallenkreismeisterschaften oder Vereinsturniere richtungsweisend sein kann, vermag Harald Ollech (Verbandsjugendausschuss) noch nicht zu sagen: „Wir müssen das Infektionsgeschehen und die Vorgaben der Landesregierung abwarten. Im Zweifel raten wir den Kreisen und Vereinen aber: Lieber darauf verzichten, auch wenn es wehtut. Die Gesundheit geht aber eindeutig vor.“

Turniere nur mit voller Zuschauerzahl

Auch in Dülmen wird bereits über das Thema Hallenturnier diskutiert, und dabei nicht nur über den Jugendbereich. Im Fokus stehen vor allem die Hallen-Stadtmeisterschaften am Zweiten Weihnachtstag. In diesem Jahr sind die Sportfreunde Merfeld Ausrichter des Traditionsturniers, das eigentlich in einer ausverkauften Dreifachhalle stattfindet.

„Eine definitive Entscheidung ist noch nicht gefallen. Aber wir werden es nur machen, wenn wir die Halle vollmachen dürfen“, sagt Christian Hoffmann, Geschäftsführer der Sportfreunde Merfeld. Für eine geringe Zuschauerzahl lohne sich der Aufwand nicht.

Beim letzten Treffen der Dülmener Fußballvereine hatten die Sportfreunde Merfeld dieses Vorgehen bereits vorgetragen, berichtet Andre Schürmann. „Alle Vereine haben zugesagt, dass im Falle einer Absage die Sportfreunde Merfeld dann in 2021 Gastgeber der Stadtmeisterschaften sind“, so der Sprecher der Fußballvereine.

So seien die Vereine auch 2010 verfahren, als die Dreifachhalle aufgrund der Schneemassen auf dem Dach gesperrt war. Damals hatte GW Hausdülmen das Turnier ebenfalls im Folgejahr ausgerichtet.

Die TSG Dülmen plant ihr Hallenturnier im Januar erst einmal durchzuführen. „Das Teilnehmerfeld steht. Wir sind uns aber bewusst, dass es ausfallen könnte“, so Tobias Kollenberg vom Fußball-Abteilungsvorstand. Entscheidend sei auch hier die Frage, wie viele Zuschauer in die Halle dürfen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7573601?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker