Kampfsportler der DJK Dülmen erweitern ihr Trainingsangebot
Bewegungsform aus Japan

Dülmen. Die Kampfsportler der DJK Dülmen erweitern ihr Angebot. Und sprechen dabei nicht nur Kampfsportler an.

Mittwoch, 02.09.2020, 18:30 Uhr
Kampfsportler der DJK Dülmen erweitern ihr Trainingsangebot: Bewegungsform aus Japan
Andre Meis (l.) und Hans Urban laden zum Taiso-Training bei der DJK Dülmen ein. Foto: privat

Taiso ist alt und neu zugleich. Diese aus Japan stammende funktionelle Bewegungsform wird dort schon seit mehr als 100 Jahren praktiziert. Sie verbindet alte Elemente der Kampfkünste mit rhythmischen Bewegungen des Sports mit Atemtechniken.

Aus dem Training von Judo, Kendo oder Aikido ist Taiso als Aufwärmprogramm bereits nicht mehr wegzudenken. Nun erfolgt ein weiterer Schritt, in dem Taiso als eigenständiges Training angeboten wird.

Angebot nicht nur für Kampfsportler

Die DJK Dülmen mit ihren Kampfsportabteilungen Judo und Jiu Jitsu bietet ab dem 7. September immer montags um 18.45 Uhr eine Stunde dieser japanische „Körpergymnastik“ (Tai=Körper, So=Gymnastik) an.

Unter der Leitung von Andre Meis wird ein abwechslungsreiches Ganzkörpertraining angeboten. Ziel ist es eine Verbesserung der Beweglichkeit, der Kraft, der Koordination, der Atmung und damit der inneren Ausgeglichenheit zu erreichen. So richtet sich das neue Angebot nicht nur an Kampfsportler, sondern auch an Wiedereinsteiger und an diejenigen, die etwas für sich tun wollen.

Die Intensität bestimmt jeder selbst. Während anfänglich insbesondere Übungen mit dem eigenen Körper die Einheiten bestimmen, werden im Verlauf auch Partnerübungen und Kleingeräte ins Training einfließen. Und alles findet unter Berücksichtigung des korrekten Atmens statt. Interessierte können per Mail, urban.hans@gmail.com, anmelden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563837?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker