TSG Dülmen bietet am Samstag besonderen Wettkampf an
Springer und Werfer zeigen ihr Können

Dülmen. Mit dem ersten Springer- und Werfertag bei der TSG Dülmen wollen die Blau-Gelben am Samstag, 15. August, ein Alleinstellungsmerkmal im Kreis schaffen. Die Sportler sind überhaupt froh, sich in Corona-Zeiten mal wieder messen und präsentieren zu können.

Freitag, 14.08.2020, 18:51 Uhr aktualisiert: 14.08.2020, 19:00 Uhr
Sehenswerte Sprünge gibt es am  Samstag im Sportzentrum Nord am Grenzweg zu sehen.
Sehenswerte Sprünge gibt es am Samstag im Sportzentrum Nord am Grenzweg zu sehen. Foto: Jürgen Primus

Corona-Zeiten sind besondere Zeiten. Und so gehen die Verantwortlichen der Leichtathletik-Abteilung der TSG Dülmen neue Wege: Am  Samstag bieten die Blau-Gelben ihren ersten Springer- und Werfertag an. Das Besondere: In der Veranstaltung kommen die Hoch- und Stabhochspringer, Diskus- und Speerwerfer sowie Kugelstoßer zum Einsatz. „Das sind Disziplinen, die nicht bei allen Veranstaltungen möglich sind“, sagt Franz-Josef Bayer-Eynck aus dem Leichtathletik-Vorstand der Blau-Gelben. „Und so versuchen wir, ein Alleinstellungsmerkmal im Kreisgebiet zu schaffen.“ Und das, obwohl die Auflagen aufgrund des Corona-Viruses hoch sind. „Die Hygienekonzepte werden natürlich genau eingehalten.“

Ende Juli hat die TSG Dülmen bereits einen Stabhochsprung-Wettbewerb abgehalten - und ambitionierte Nachwuchsspringer, aber mit Alfred Achtelik und Wolfgang Ritte gingen auch Welt- und Europameister der Senioren an den Start. „Und auch jetzt haben sich wieder zahlreiche Sportler von nah und fern angekündigt“, freut sich Bayer-Eynck. „Unter anderem zum Beispiel von Bayer Uerdingen.“

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr. Die maximale Zuschauerzahl ist auf 300 Personen begrenzt. Weitere Informationen auf der Internetseite des Vereins.

www.tsg-duelmen.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7535274?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker