Auslosung DFB-Pokal auf Kreisebene
Hammerlos und ein Wiedersehen

Dülmen. Spannende Pokalspiele zogen Lionel und Tamino für die erste Runde des Pokals auf Kreisebene. Die DJK Rödder empfängt den Westfalenligisten GW Nottuln und ein Wiedersehen gibt es für die SF Merfeld mit dem alten Trainer Marco Habicht.

Dienstag, 04.08.2020, 18:09 Uhr
Lionel und Tamino, die Söhne des Schiedsrichter-Vorsitzenden Paulo Goncalves aus Stadtlohn, fungierten als Glücksfeen und machten ihre Sache sehr gut.
Lionel und Tamino, die Söhne des Schiedsrichter-Vorsitzenden Paulo Goncalves aus Stadtlohn, fungierten als Glücksfeen und machten ihre Sache sehr gut. Foto: Sascha Keirat

Die Fußballer haben den Kreispokalwettbewerb der alten Saison noch nicht ganz abgeschlossen, da wirft die neue Spielrunde der kommenden Saison bereits ihre Schatten voraus: Ohne Vereinsvertreter nahmen Mitglieder des Kreisfußballausschusses am Montagabend in Coesfeld die Auslosung für die erste Runde des Kreispokals 2020/21 vor. Als „Glücksfeen“ fungierten dabei Lionel und Tamino, die Söhne des Schiedsrichter-Vorsitzenden Paulo Goncalves aus Stadtlohn.

Weil Oberliga-Aufsteiger SpVgg Vreden in der Hinserie terminlich stark eingespannt sein wird, billigte der Kreisfußballausschuss den Vredenern als einzigem Team ein Freilos für die erste Runde zu. Die findet am Donnerstag, 24. September, statt. Und da müssen die Vredener schon in der Liga ran. Sie treffen dann in der zweiten Runde (22. Oktober) auf den Sieger der Partie SV Eggerode gegen SuS Legden.
Neben dieser Begegnung stehen 26 weitere in der ersten Runde an. Pokalspielleiter Willy Westphal verlas dabei die Vereinsnamen, die seine beiden jungen Assistenten aus dem Lostopf zogen.

Und die beiden Jungen hatten aus Dülmener Sicht durchaus ein glückliches Händchen. Ein Hammerlos erwischten die A-Liga-Kicker der DJK Rödder mit ihrem Trainer Ahmed Ibrahim. Sie genießen Heimrecht gegen den Westfalenligisten DJK Grün-Weiß Nottuln. Für Ralf Kemper dürfte es auch ein besonderes Spiel sein. Er war bis zum Sommer verantwortlicher Coach in Rödder und trainiert nun den Nachwuchs der Nottulner.

Und für die Sportfreunde Merfeld, die in der Bezirksliga zuhause sind, gibt es ein Wiedersehen mit ihrem alten Trainer Marco Habicht. Der hat mittlerweile das Zepter beim A-Ligisten DJK Dülmen übernommen. In der ersten Runde treffen beide Teams aufeinander - das Derby verspricht ein interessanter Vergleich zu werden. Wie immer hat das klassenniedrigere Team Heimrecht, sodass das Spiel im Sportzentrum Süd ausgetragen wird.

Ebenfalls Heimrecht genießen die Roruper mit ihrem Trainer Frank Stening. Sie treffen auf den Bezirksligisten SuS Stadtlohn. Vorwärts Hiddingsel empfängt den Ahauser A-Ligisten Fortuna Gronau.

Ein Duell der beiden A-Ligisten Union Wessum (Staffel A1) und GW Hausdülmen (Staffel A2) gibt es im dritten gelosten Spiel. Adler Buldern mit Trainer Andre Hörsting muss beim B-Ligisten SW Beerlage antreten.

Und Fußball-Bezirksligist TSG Dülmen mit dem neuen Übungsleiter Manfred Wölpper muss ebenfalls reisen: Die Blau-Gelben sind in der ersten Runde beim Ahauser A-Ligisten Sportfreunde Ammeloe gefordert und dort sicherlich Favorit.

Die Paarungen

Die erste Runde des DFB-Kreispokals ist für Donnerstag, 24. September, um 19 Uhr angesetzt.
Spiel 01 SV Eggerode - SuS Legden
Spiel 02 1. FC Oldenburg Ahaus - Union Lüdinghausen
Spiel 03 Union Wessum - Grün-Weiß Hausdülmen
Spiel 04 Rot-Weiß Nienborg - TuS Wüllen
Spiel 05 DJK Rödder - DJK Grün-Weiß Nottuln
Spiel 06 FC Ottenstein - VfB Alstätte
Spiel 07 DJK Vorwärts Lette - SuS Olfen
Spiel 08 ASC Schöppingen - SG Coesfeld 06
Spiel 09 SC Ahle - Vorwärts Epe
Spiel 10 Vorwärts Hiddingsel - Fortuna Gronau
Spiel 11 F.C.Turo d’Izlo-Aram. Gronau - ASV Ellewick
Spiel 12 Blau-Weiß Lavesum - Arminia Appelhülsen
Spiel 13 Türkischer SV Ahaus - Borussia Darup
Spiel 14 SG Gronau - FC Oeding
Spiel 15 Grün-Weiß Lünten - SV Heek
Spiel 16 Brukteria Rorup - SuS Stadtlohn
Spiel 17 Schwarz-Weiß Beerlage - DJK Adler Buldern
Spiel 18 Fortuna Seppenrade - FC Vreden
Spiel 19 FC Epe - SV Gescher
Spiel 20 Turo Darfeld - Schwarz-Weiß Holtwick
Spiel 21 SF Graes - DJK/VfL Billerbeck
Spiel 22 SC Südlohn - DJK Eintracht Stadtlohn
Spiel 23 Westfalia Osterwick - Eintracht Ahaus
Spiel 24 SuS Hochmoor - DJK Eintr. Coesfeld
Spiel 25 Germania Asbeck - Trimmgem. Almsick
Spiel 26 DJK SF Dülmen - Sportfreunde Merfeld
Spiel 27 Sportfreunde Ammeloe - TSG Dülmen
2. Runde (22. Oktober)
Sieger Eggerode/Legden - SpVgg Vreden
Sieger Oldenburg/Lüdingh. - Ammeloe/TSG Dülmen
Sieger Wessum/Hausdülmen - DJK Dülmen/Merfeld
Sieger Nienborg/Wüllen - Freilos
Sieger Rödder/Nottuln - Sieger Asbeck/Almsick
Sieger Ottenstein/Alstätte - Hochmoor/DJK Coesfeld
Sieger Lette/Olfen - Sieger Osterwick/Ahaus
Sieger Schöppingen/SG Coesfeld - Freilos
Sieger Ahle/V. Epe - Sieger Südlohn/DJK Stadtlohn
Sieger Hiddingsel/Gronau - Sieger Graes/Billerbeck
Sieger TuRo d‘Izlo/Ellewick - Sieger Darfeld/Holtwick
Sieger Lavesum/Appelhülsen - Freilos
Sieger TSV/Darup - Sieger FC Epe/Gescher
Sieger SG Gronau/Oeding - Seppenrade/FC Vreden
Sieger Lünten/Heek - Sieger Beerlage/Buldern
Sieger Rorup/Stadtlohn - Freilos

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7521284?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker