Nach Rückzug von Union Lüdinghausen
TSG-Damen steigen doch auf

Dülmen. Nun also doch: Die Fußball-Damen der TSG Dülmen spielen in der kommenden Saison in der Kreisliga A. Dies hat der Kreis-Fußballausschuss entschieden. Zuvor hatte Union Lüdinghausen seine Mannschaft zurückziehen müssen.

Dienstag, 21.07.2020, 18:30 Uhr
Nach Rückzug von Union Lüdinghausen: TSG-Damen steigen doch auf
Die Fußball-Damen der TSG Dülmen steigen nun doch auf. Foto: Archiv

Nun also doch: Die Fußballerinnen der TSG Dülmen spielen in der kommenden Saison in der Kreisliga A. Dies hat der Fußballkreis entschieden.

Der Jubel über den Aufstieg in die A-Liga währte bei Union Lüdinghausen nur kurz. Da sich in der Zwischenzeit acht Frauen abgemeldet hatten, zieht Union sein Damen-Team zurück. „Extrem bitter“, findet das Coach René Gückel, „wir haben so lange auf dieses Ziel hingearbeitet.“ Union-Vize Daniel Schürmann führt die Flut an Abgängerinnen vor allem auf Corona zurück.

Somit rücken die Blau-Gelben und auch Westfalia Osterwick, wenn der Verein den Aufstieg annimmt, nach. „Wir freuen uns sehr, und wir fühlen uns auch als verdienter Aufsteiger“, sagt Julia Wagner vom Fußballvorstand der TSG Dülmen. „Wir nehmen die sportliche Herausforderung an und freuen uns auch, dass es nun eine Gruppe gibt und nicht mehr in der Dreierrunde gespielt wird“, so Wagner weiter.

15 Teams werden in der A-Liga starten. Der Kreis hat sich für eine eingleisige Liga entschieden, denn nicht nur die Dülmenerinnen fanden den Dreierspielbetrieb nicht gut.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7503349?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker