Gruppen für DZ-Fifa-Stadtmeisterschaft ausgelost
Controller statt Fußballschuh

Dülmen. Am Dienstag startet die DZ-Fifa-Stadtmeisterschaft. Die Gruppen wurden von Organisator Dominik Brocks ausgelost und die Mitspieler wissen nun, mit welchem Team sie in den virtuellen Kampf um den Sieg auf der Playstation antreten.

Sonntag, 10.05.2020, 18:50 Uhr
Gruppen für DZ-Fifa-Stadtmeisterschaft ausgelost: Controller statt Fußballschuh
Dominik Brocks loste die Gruppen auf. Das Video wurde auf der Merfelder Facebookseite veröffentlicht. Foto: Screenshot pah

Am 24. Mai wird es in Dülmen einen neuen Stadtmeister geben. Doch gespielt wird nicht in der Halle oder auf dem Fußballplatz, sondern auf der Konsole.

Am Dienstag starten die DZ-Fifa-Stadtmeisterschaften. Alle acht Dülmener Vereine haben einen Spieler für das Turnier gemeldet. In einigen Vereinen wurden sogar Qualifikationsturniere gespielt.

Am Sonntagmorgen loste Organisator Dominik Brocks, Torhüter der Sportfreunde Merfeld die Gruppen der Vorrunde aus. Zudem loste er den Spielern die Mannschaften zu, mit denen sie in der virtuellen Fußballwelt antreten. Hierfür wurden die aktuell besten acht Mannschaften der Bundesliga-Tabelle genommen.

Gespielt wird wie bei den Hallen-Stadtmeisterschaften am zweiten Weihnachtstag. Zwei Vierergruppen in der Vorrunde, dann Halbfinale, Spiel um Platz drei und Finale. „Es geht um viel Prestige und vielleicht holt sich ja mal ein anderer Verein den Titel“, so Brocks.

Die Gruppen

In der Gruppe Sparkasse Westmünsterland spielen Lars Reißing (SF Merfeld, spielt mit Schalke 04), Dominic Altemeier (DJK Dülmen, spielt mit Wolfsburg), Markus Bunge (Adler Buldern, spielt mit Freiburg) und Jonas Tüns (Vorwärts Hiddingsel, spielt mit Bayern München).

In der Gruppe VR-Bank Westmünsterland treffen Amin Chaabo (TSG Dülmen, spielt mit Leverkusen), Rene Mindrup (DJK Rödder, spielt mit Dortmund), Phillip Kluger (Brukteria Rorup, spielt mit Leipzig) und Felix Frey (GW Hausdülmen, spielt mit Gladbach) aufeinander.

Spiele auf Youtube zu sehen

Gespielt wird im 85er-Modus, ein Spiel dauert zweimal sechs Minuten. Die ersten Spiele finden am morgigen Dienstag statt. „Wir sprechen uns mit den Spielern ab, so dass sie an den Terminen auch antreten können“, sagt Brocks. Die Partien werden auf dem Youtube-Kanal „DZ Fifa Stadtmeisterschaft“ übertragen. Nach drei Tagen in der Vorrunde, werden die Halbfinals gespielt. Am Sonntag, 24. Mai, gibt es dann das Spiel um Platz drei und das Finale.

Zu gewinnen gibt es auch einiges. Die Dülmener Zeitung stiftet einen Pokal für den Sieger. Die Sparkasse und die VR-Bank Westmünsterland haben jeweils 250 Euro spendiert. Zudem ermöglicht es die VR-Bank, einen E-Sports-Profi des FC Schalke 04 bei einem „Meet and Greet“ kennenzulernen und gegen ihn bei einem „Beat the Pro“ anzutreten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7403504?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker