Sportfreunde Merfeld wollen E-Sport-Stadtmeisterschaft ausrichten
Wer ist der beste Zocker?

Dülmen. Im Mai soll die erste E-Sport-Stadtmeisterschaft ausgetragen werden. Die Sportfreunde Merfeld werben gerade bei den acht Dülmener Fußball-Vereinen um Interesse. Jeder Club soll einen Spieler stellen, und so die fußballfreie Zeit überbrücken.

Dienstag, 28.04.2020, 18:09 Uhr aktualisiert: 28.04.2020, 18:30 Uhr
Nino Schlag von SF Merfeld III trainiert schon, um für die Grün-Gelben an den Start gehen zu dürfen.
Nino Schlag von SF Merfeld III trainiert schon, um für die Grün-Gelben an den Start gehen zu dürfen. Foto: privat

Die Sporttasche mit den Trikots, Schienbeinschonern und Fußballschuhen steht schon seit Mitte März aufgrund der Corona-Pandemie in der Ecke. Die Fußballer halten sich durch Laufen und individuelle Übungen fit. Die Sportfreunde Merfeld wollen aber dennoch nicht tatenlos sein und haben eine Idee, wie sich die Fußballer die Zeit vertreiben können.

Schreiben an acht Vereine

„Wir haben uns überlegt, dass es neben den traditionellen Stadtmeisterschaften in der Halle interessant wäre, auch den besten virtuellen Spieler der Stadt zu finden“, so Organisator Dominik Brocks in einem Schreiben, das er am Dienstag an alle acht Dülmener Fußballvereine verschickt hat.

„Alles was wir dafür brauchen ist ein Spieler aus eurem Verein, der mindestens 18 Jahre alt ist, der FIFA20 auf seiner PlayStation hat und online spielt“, heißt es in dem Schreiben weiter. Bis zum Freitag, 8. Mai, können sich die interessierten Vereinsmitglieder per Mail unter sportfreundemerfeld @gmx.de mit vollem Namen und Handynummer anmelden.

Erstes Interesse ist groß

„Falls ihr noch nicht wisst, wer der beste Zocker bei euch im Verein ist, könnt ihr ja einen internen Wettbewerb vorschalten“, so Brocks, der so eine Vorrunde gerade auch für die Sportfreunde plant. „Nur rund eine Stunde nach der ersten Veröffentlichung habe ich bereits neun Anmeldungen erhalten.“ Positive Signale habe es auch sofort aus Hiddingsel gegeben.

Am Sonntag, 10. Mai, sollen dann die zwei Gruppen für die E-Sport-Stadtmeisterschaft ausgelost werden. Ort und genaue Zeit werden noch bekannt gegeben und die Auslosung soll live im Internet gestreamt werden. Die Begegnungen finden im Eins-gegen-Eins-Duell statt. Ein Spiel dauert zweimal sechs Minuten. Alle Teams haben die gleiche Spielstärke.

Spiele im Internet verfolgen

Alle Spiele werden live auf dem Sportfreunde Merfeld YouTube-Kanal übertragen. Das Finale findet dann natürlich ebenfalls auf YouTube am 24. Mai statt. Der Gewinner bekommt einen Wanderpokal, den die Dülmener Zeitung gestiftet hat, und einen kleinen Obolus für die Mannschaftskasse. Dominik Brocks: „Wir freuen uns auf ein neues Event, was sich bei gutem Verlauf sicherlich gut in der Dülmener Fußballszene etablieren kann.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7388179?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker