Fotograf Jürgen Fromme sucht sich neue Aufgaben
Wenn der Sport ins Wasser fällt

Dülmen. Sportfotograf Jürgen Fromme kann zwar derzeit nicht in die Stadien der Fußball-Bundesliga. Fotos macht er dennoch reichlich. Unter anderem Symbolbilder, wie der Sport buchstäblich ins Wasser fällt. So federt er die Corona-Krise ein wenig ab.

Mittwoch, 01.04.2020, 18:49 Uhr aktualisiert: 01.04.2020, 19:00 Uhr
Wenn der Sport buchstäblich ins Wasser fällt, entstehen durch Jürgen Fromme spektakuläre Bilder.
Wenn der Sport buchstäblich ins Wasser fällt, entstehen durch Jürgen Fromme spektakuläre Bilder. Foto: firo Sportphoto

Seit dem 11. März ruht die Fußball-Bundesliga. Für den Dülmener Sportfotografen Jürgen Fromme und seinen Kollegen der Agentur firo sportphoto sonst Hauptbetätigungsfeld. „Das ist keine leichte Situation“, sagt der Dülmener im Gespräch mit der DZ.

„Jetzt können wir aber das aufarbeiten, was sonst im hektischen Alltag liegen geblieben ist.“ So habe sein Sohn Jan Fromme angefangen, alte Archivbilder unter anderem von den Olympischen Spielen oder den Sportgrößen wie Michael Schumacher, Boris Becker oder Henry Maske einzuscannen.

Fromme selbst macht „kalte Bilder“, wie er sie nennt. Arbeiten im Studio. Er lässt einen Tennisball ins Wasser fallen und symbolisiert so, wie der Sport buchstäblich ins Wasser fällt. Mit den Hochgeschwindigkeitsaufnahmen wird sichtbar, wie sich die Kugel den Weg ins Wasser bahnt, wie ein Loch gerissen wird.
Der Ausfall nahezu aller Sportveranstaltungen reißt auch ein ordentliches Loch in die Planungen der Dülmener Fotoagentur. „Wir hatten schon Züge für die Fußball-Europameisterschaft nach München und Zimmer in England gebucht. Das konnte ich zum Glück alles stornieren.“ Die Euro ist zwar nur verschoben. „Aber die Erträge daraus fehlen uns natürlich in diesem Jahr“, sagt Fromme.

Wenn die Corona-Krise sich nicht noch über Wochen und Monate hinzieht, könne er die Ausfälle noch ganz gut verkraften. „Vor 20 Jahren wäre so ein Fall für uns existenzbedrohend gewesen.“ Aktuell sei die Situation auch nicht leicht. Aufträge an freie Mitarbeiter könne er derzeit gar nicht vergeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7352906?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker