GW Hausdülmen ist amSonntag Gastgeber der Westfalenmeisterschaft im Indiaca
Einige Klassen sind nicht besetzt

Dülmen. GW Hausdülmen ist am Sonntag Gastgeber bei der Indiaca-Westfalenmeisterschaft. Einige Klassen konnten aber nicht besetzt werden, weil umliegende Vereine keine Teams entsenden (können). Die Gastgeber stellen erneut die größte Delegation.

Donnerstag, 27.02.2020, 19:33 Uhr aktualisiert: 27.02.2020, 19:40 Uhr
Bereits im vergangenen Jahr stellte GW Hausdülmen die größte Delegation bei der Westfalenmeisterschaft. In diesem Jahr sind die Hausdülmener Ausrichter. Gespielt wird am Sonntag ab 10 Uhr in der CBG-Turnhalle.
Bereits im vergangenen Jahr stellte GW Hausdülmen die größte Delegation bei der Westfalenmeisterschaft. In diesem Jahr sind die Hausdülmener Ausrichter. Gespielt wird am Sonntag ab 10 Uhr in der CBG-Turnhalle. Foto: privat

Am Wochenende ist die Indiaca-Abteilung des SV Grün-Weiß Hausdülmen Gastgeber der Westfalenmeisterschaft im Indiaca. Gespielt wird am Sonntag ab zehn Uhr in der Dreifach-Turnhalle des Clemens-Brentano.-Gymnasiums, Am Bache. Im vergangenen Jahr hatte sich GW Hausdülmen bereits mit den Organisatoren Thorsten Höwedes und Christian Freckmann um die Ausrichtung beworben und den Zuschlag erhalten.

„Leider können wir nur ein relativ kleines Feld anbieten“, bedauert Angelika Beckmann, Abteilungsleiterin Indiaca bei den Grün-Weißen. Insgesamt wurden für Sonntag 19 Mannschaften von vier Vereinen gemeldet: CJVM Kamen (4), CVJM Pivitsheide (4), TVK Wattenscheid (2) und GW Hausdülmen mit insgesamt neun Mannschaften in den AK 11-14, 35+,45+ und 55+.

Bei diesem Turnier treten nur die Mannschaften in den Altersklassen an, in denen es keinen offiziellen Ligabetrieb gibt. „Zwar spielen unserer 11- bis 14-Mädchen in der 15- bis 18-Mädchen- Oberliga und die 35/45+ Teams in der Oberliga der offenen Klasse (19+) in der Konkurrenz mit, müssen aber bei der Westfalenmeisterschaft, da es um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft geht, in ihren eigenen Altersklassen ein extra Turnier spielen“, berichtet Susanne Freckmann von GW Hausdülmen.

Das Turnier sei für die Mannschaften gedacht, die sonst nicht am regulären Spielbetrieb teilnehmen.

Die Mädchen 11 bis 14, die Frauen 45+, Frauen 55+ und die Mixed 45+ vom Gastgeber GW Hausdülmen sind allerdings schon jetzt Westfalenmeister und damit zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert, da keine weiteren Mannschaften in diesen Altersklassen dabei sind. Ebenso ohne Konkurrenz bleieb die männliche Jugend und Mixed 11 bis 14 Jahre vom CVJM Pivitsheide.

Somit werden 13 Mannschaften in der Altersklasse 35 (Frauen, Männern und Mixed), in der AK 55 (Männern und Mixed) und in der 15 bis 18-Mixedkonkurrenz ihre Westfalenmeister ausspielen. Auf zwei Feldern wird dann das Turnier bereits gegen 13 Uhr beendet sein und mit einem anschließenden Mixed-Freundschaftsturnier von vier Teams sportlich ausklingen.

„Für das leibliche Wohl ist gesorgt und Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen“, so Christian Freckmann und Thorsten Höwedes vom Orga Team. „Wir freuen uns auf schöne spannende Spiele und viele Zuschauer“, ergänzt Angelika Beckmann. Der Eintritt ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7299043?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker