Die Sportfreunde Merfeld gastieren bei Union Lüdinghausen
„Die Vorbereitung war einfach enttäuschend“

Dülmen. Zum Rückrundenstart hoffen die Bezirksliga-Kicker der TSG Dülmen (gegen Olfen) und SF Merfeld (in Lüdinghausen) auf jeweils drei Punkte und somit einen guten Start ins Jahr.

Freitag, 07.02.2020, 18:54 Uhr aktualisiert: 07.02.2020, 19:00 Uhr
SF-Trainer Manfred Wölpper hat vor dem Spiel in Lüdinghausen Aufstellungssorgen.
SF-Trainer Manfred Wölpper hat vor dem Spiel in Lüdinghausen Aufstellungssorgen. Foto: jp

Die Vorbereitung der Sportfreunde Merfeld „war einfach nur enttäuschend“, sagt Manfred Wölpper, Trainer der Grün-Gelben. „Wenn Chris Drees fast schon der fitteste Spieler bei uns ist, sagt das eigentlich schon viel über uns aus.“ Mittelfeldmotor Drees war monatelang verletzt und arbeitet sich gerade erst wieder an die Mannschaft der Sportfreunde heran.

So haben die Merfelder auch nur ein Spiel in der Vorbereitung bestritten, wo sich gleich zu Beginn drei Kicker verletzt haben. „Das wird ein Wettlauf mit der Zeit, welche Spieler bis Sonntag wieder halbwegs fit sind.“ Wölpper hofft, dass seine Jungs so ehrlich sind, dass sie sagen, wer spielen kann und wer nicht. „Dann werden wir die passenden Leute finden.“

Denn in Lüdinghausen wollen die Sportfreunde die Scharte nach der 0:2-Niederlage auswetzen. „Die Aufstellung ist dafür eigentlich auch egal, die Einstellung muss stimmen“, appelliert Wölpper an den Einsatzwillen seiner Jungs. „Die Saison geht jetzt wieder los und wir wollen die zum Teil guten Leistungen aus der Hinserie bestätigen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7245675?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker