DJK Rödder präsentiert neuen Spielertrainer ab dem Sommer
Ahmed Ibrahim übernimmt

Die DJK Rödder hat einen Nachfolger für Ralf Kemper gefunden: Ahmed Ibrahim übernimmt beim Fußball-B-Ligisten im Sommer als Spielertrainer. DJK-Chef Andre Schürmann hofft, die Rödderaner mit Ibrahim in der A-Liga zu etablieren.

Dienstag, 28.01.2020, 19:04 Uhr aktualisiert: 28.01.2020, 19:10 Uhr
DJK-Vereinschef Andre Schürmann (r.) freut sich auf die Zusammenarbeit mit Ahmed Ibrahim ab dem kommenden Sommer als Trainer bei der DJK Rödder.
DJK-Vereinschef Andre Schürmann (r.) freut sich auf die Zusammenarbeit mit Ahmed Ibrahim ab dem kommenden Sommer als Trainer bei der DJK Rödder. Foto: privat

Die einjährige Pause vom Traineramt ist für Ahmed Ibrahim im Sommer beendet. Der 32-Jährige heuert als Spielertrainer bei der DJK Rödder an. „Egal in welcher Liga. Noch haben die Rödderaner ja gute Chancen aufzusteigen“, sagt Ibrahim, der sich auf die neue Aufgabe sehr freut. „Mir war es wichtig, als Spielertrainer zu arbeiten. Ich bin sehr dankbar für die Anfragen, die mich erreicht haben. So konnte ich auswählen und muss sagen: In Rödder passt es einfach.“

Ambitioniertes Team

Das Team der Rot-Weißen sei ambitioniert. „Ich kenne ja mit meinem Bruder Ibrahim Ibrahim sowie den Elting-Brüdern und Frederick Kellerhaus auch etliche Kicker.“ Der neue Coach drückt den Rödderanern die Daumen, „denn sie können ja noch aufsteigen.“ Ahmed Ibrahim wollte gerne in der A- oder B-Liga unterkommen. „Ich hätte aber gerne auch Bezirksliga gemacht, aber als Spielertrainer muss ich selber ehrlich sagen, dass das für mich jetzt etwas zu hoch ist.“
Nach zehn Jahren in der Gastronomie hat sich Ibrahim Anfang des Jahres beruflich verändert. Er ist in den Vertrieb gewechselt. „Und da ist es gut, dass ich noch ein halbes Jahr habe, um mich in den Job noch ein wenig einzuarbeiten. Dann will ich ab dem Sommer richtig angreifen und anpacken.“

Die Chemie stimmt

DJK-Chef Andre Schürmann spricht von einfachen Verhandlungen mit dem neuen Coach. „Die Chemie hat sofort gestimmt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“ Das Anforderungsprofil sei voll erfüllt. „Und wir wollen unsere Mannschaft in der A-Liga etablieren. Dabei soll uns Ahmed Ibrahim helfen.“ Wenn es in diesem Jahr mit der Meisterschaft nicht klappe, „dann soll der Aufstieg im kommenden Jahr realisiert werden.“

Gute Mischung

In Rödder gebe es eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. „Und wir sind uns sicher, dass er die jungen Kicker weiterentwickeln wird.“ Denn Ahmed Ibrahim habe bei seinen bisherigen Trainerstationen „seine Stärken auf dem Platz immer gezeigt und auch die Mannschaften gut geführt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7224401?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker