Fußball-Bezirksliga: Merfelder Trainer heuert bei TSG Dülmen an
Wölpper zieht es zum Ortsrivalen

Dülmen. Ausgerechnet zum Ortsrivalen TSG Dülmen zieht es aus Sicht der Sportfreunde Merfeld deren Trainer Manfred Wölpper. Der 62-Jährige kehrt im Sommer damit zu dem Verein zurück, wo seine Trainerkarriere vor gut 30 Jahren in Dülmen begann.

Dienstag, 07.01.2020, 18:45 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 18:50 Uhr
Manfred Wölpper, wie ihn die Fußball-Fans kennen: Immer engagiert an der Linie. Im Sommer wechselt der 62-Jährige als Trainer von den Sportfreunden Merfeld zum Liga-Konkurrenten TSG Dülmen.
Manfred Wölpper, wie ihn die Fußball-Fans kennen: Immer engagiert an der Linie. Im Sommer wechselt der 62-Jährige als Trainer von den Sportfreunden Merfeld zum Liga-Konkurrenten TSG Dülmen. Foto: Primus

Für Manfred Wölpper schließt sich der Kreis: 1989 fing der Fußball-Trainer seine Karriere bei der TSG Dülmen an. Jetzt, mit 62 Jahren, geht seine Laufbahn bei den Blau-Gelben auch vermutlich zu Ende. Wölpper wird im Sommer die Geschicke beim Fußball-Bezirksligisten TSG Dülmen übernehmen und damit die Nachfolge von Marcus Fischer und Philipp Schulte antreten, die nach drei Jahren aus persönlichen Gründen ihren Abschied erklärt hatten. Das bestätigte Julia Wagner von der TSG Dülmen gestern auf DZ-Anfrage. Wölpper kommt vom Liga- und Ortskonkurrenten SF Merfeld.

Schwere Entscheidung

Die Entscheidung gegen Merfeld und pro TSG Dülmen ist Wölpper laut eigener Aussage wahnsinnig schwergefallen. „Ich bin in die Neujahrsansprache zitternd reingegangen. Die Arbeit in Merfeld war die familiärste, die ich je erlebt habe.“ Wölpper habe größten Respekt, was der Verein aus seinen Möglichkeiten mache. „Ich verlasse hier eine echte Komfortzone.“ Das war eigentlich genau das, was er sich am Ende seiner Trainerkarriere gewünscht habe.

Bei der TSG Dülmen will Wölpper noch mal etwas bewegen. „Ich weiß auch, welche Erwartungshaltung ich jetzt bei der TSG Dülmen lostrete. Aber ich habe neun tolle Jahre in Dülmen gehabt und jetzt da aufzuhören, wo ich angefangen habe, ist ein starker Anreiz.“

Marvin Möllers kommt auch im Sommer

Unterstützung bekommt Wölpper von Marvin Möllers, der im Sommer vom Regionalligisten TuS Haltern an den Grenzweg wechselt. Der 26-Jährige ist aktuell Stammspieler in der vierten Liga.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7177265?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker