Wie geht es mit dem Stadtsportring Dülmen weiter?
Ein neuer Vorstand steht bereit

Dülmen. Am 23. Januar gibt es beim Stadtsportring Dülmen eine außerordentliche Mitgliederversammlung. Auf der Tagesordnung steht die Vorstandswahl. Für den Vorsitz sei ein Kandidat gefunden, sagt Ulrich Bröckelmann, kommissarischer SSR-Chef.

Freitag, 03.01.2020, 18:41 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 18:50 Uhr
Der Stadtsportring ist wichtig für Dülmen. So hat das Gremium großen Anteil an der Vergabe der Landesmittel für die Sportstättenförderung, von der u.a. die DJK Rödder beim Umbau des Clubheims (Foto) profitieren wird.
Der Stadtsportring ist wichtig für Dülmen. So hat das Gremium großen Anteil an der Vergabe der Landesmittel für die Sportstättenförderung, von der u.a. die DJK Rödder beim Umbau des Clubheims (Foto) profitieren wird. Foto: Primus

Als im Juni des vergangenen Jahres die Neu-Wahl des Vorsitzenden des Stadtsportringes (SSR) Dülmen anstand, gingen bei den anwesenden Mitgliedern die Köpfe runter. Die Sitzung geriet ins Stocken. Niemand war bereit, die Nachfolge von Andreas Metelski, der aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand, anzutreten. Dem SSR Dülmen droht damit die Auflösung (DZ berichtete), falls sich kein Erster Vorsitzender findet.

Beisitzer Ulrich Bröckelmann erklärte sich nur bereit, kommissarisch bis zum 23. Januar zur Verfügung zu stehen. An diesem Tag wird in der Gaststätte An Koppelsteen die außerordentliche Mitgliederversammlung des SSR abgehalten. Bröckelmann ist sich sicher, den Mitgliedern dann einen Vorstand für eine komplette Amtsperiode von mindestens drei Jahren präsentieren zu können. Die Einladung für diese Sitzung ginge Anfang der kommenden Woche an die Mitgliedsvereine per Post raus.

Wer genau Verantwortung übernehmen will, will der kommissarische Vorsitzende nicht verraten, hält sich Bröckelmann mit Namen bedeckt. „Das wäre im Vorfeld der außerordentlichen Mitgliederversammlung sicher nicht fair. Vielleicht will ja auch noch jemand spontan für den Vorsitz oder den Vorstand kandidieren“, soll der so wichtige Posten für den Sport in Dülmen nicht im Vorfeld verschoben werden. Der neue Vorstand solle demokratisch legitimiert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7168934?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker