Adler-Trainer Andre Hörsting nutzt Soccerwatch zur Fehleranalyse
Die Taktikschulung 2.0

Buldern. A-Liga-Trainer Andre Hörsting nutzt die Bilder von Soccerwatch TV zur Taktikschulung. So will der Coach seine Kicker von Adler Buldern kontinuierlich besser machen. Soccerwatch bietet die Internet-Fußballbilder und passende Software.

Montag, 23.12.2019, 19:15 Uhr aktualisiert: 23.12.2019, 19:30 Uhr
Adler-Trainer Andre Hörsting (l.) demonstriert DZ-Sportredakteur Jürgen Primus das Soccerwatch-Trainertool, mit dem er den Spieler den Taktikspiegel vorhalten kann.
Adler-Trainer Andre Hörsting (l.) demonstriert DZ-Sportredakteur Jürgen Primus das Soccerwatch-Trainertool, mit dem er den Spieler den Taktikspiegel vorhalten kann. Foto: pah

Buldern. Schon bei der Präsentation von Soccerwatch TV, den Live-Übertragungen von Kreisliga-Spielen im Internet-Fernsehen, war der Trainer der DJK Adler Buldern, Andre Hörsting, von den Möglichkeiten begeistert. Zu Beginn der Saison wurde jetzt die entsprechende Technik im Stadion an der Gewerbestraße installiert.

Neue Möglichkeiten

Doch nicht nur die Fans können bequem am PC, Laptop oder Tablet die Spiele ihrer Adler-Kicker verfolgen. Für Trainer Andre Hörsting bieten die bewegten Bilder eine besondere Möglichkeit. Nach Spielschluss kann er sich auf der Internetseite des TV-Anbieters mit seinem Passwort anmelden und kann die bewegten Bilder so aufarbeiten, dass er sie seinen Jungs im Training vorspielen und so am taktischen Verständnis arbeiten kann.

„Ich kann zum Beispiel überprüfen, ob und wie die Viererkette funktioniert, wie laufen wir die gegnerischen Stürmer an, doppeln wir richtig beim gegnerischen Einwurf und wie verhält sich unser Sechser?“ Meist schaue er sich das ganze Spiel noch einmal in voller Länge an und „dazu mache ich mir dann entsprechende Notizen.“ Anschließend schneidet Hörsting fünf bis sechs Szenen zusammen. „Im Training am Dienstag erarbeite ich dann mit den Jungs gemeinsam Lösungsvorschläge.“

Alter Gartenfernseher

Dazu schleppt er seinen alten Gartenfernseher in die Kabine und schließt via HDMI-Kabel sein Handy oder ein Tablet an, auf dem er die zuvor mit Soccerwatch bearbeitetenden Clips abgespeichert hat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7151557?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker