Das Jahr siegreich beenden
Letzter Spieltag vor der Winterpause

Dülmen. Während sich die meisten Kreisligisten bereits in der Winterpause befinden (am Wochenende gibt es in der A- und B-Liga noch ein Nachholspiel ohne Dülmener Beteiligung), sind die beiden Fußball-Bezirksligisten am Sonntag gefordert.

Freitag, 13.12.2019, 18:00 Uhr
Das Jahr siegreich beenden: Letzter Spieltag vor der Winterpause
Für die Bezirksligisten SF Merfeld und TSG Dülmen steht am Sonntag das letzte Spiel vor der Winterpause an. Foto: pah

Sportfreunde Merfeld - TuS Wüllen.

Das inkonsequente Verhalten bei den Gegentoren im Derby am vergangenen Sonntag war bei den Sportfreunden unter der Woche noch einmal Thema. „Wir müssen gerade im Abwehrbereich etwas tun, wir kriegen zu viele Gegentore“, so Trainer Manfred Wölpper.

Gerade nach der Niederlage am vergangenen Spieltag soll am Sonntag gegen Wüllen noch einmal ein Erfolgserlebnis her. „Wir haben eine sehr gute Serie gespielt und die Jungs haben es nicht verdient, mit einem solchen Resultat wie gegen die TSG in die Pause zu gehen“, sagt Wölpper.

Allerdings hat das Derby Spuren hinterlassen. Julian Muddemann konnte erst im Abschlusstraining wieder eingreifen, Jan Kersen und Lucas Reining haben ebenfalls noch mit Blessuren aus dem Derby zu kämpfen. „Wir schicken elf Mann ins Rennen und die werden alles reinwerfen“, sagt Wölpper. Danach freue man sich auf die Winterpause.

RC Borken-Hoxfeld - TSG Dülmen.

Mit der positiven Energie aus den letzten Spielen, vor allem aus dem Derby-Erfolg in Merfeld, wollen die Blau-Gelben am Sonntag die Hürde Borken-Hoxfeld nehmen. Für die Dülmener geht es mal wieder auf einen Ascheplatz. „Vielleicht erhofft sich Borken einen Vorteil, aber wir werden das annehmen“, sagt TSG-Trainer Marcus Fischer.

Nach zuletzt neun Zählern in drei Spielen sollen am Sonntag drei weitere Punkte folgen. „Wie wir das schaffen und wie wir das Spiel gestalten, ist da nebensächlich.“ Unterschätzen werde man den Tabellen-16. auf keinen Fall. „Sie werden defensiv stehen und dann mit schnellen Kontern ihr Glück versuchen. Da müssen wir ihnen den Zahn ziehen. So wie wir es letzte Woche gegen Merfeld getan haben“, so Fischer.

Christian Korte, Lukas Langener, Navid Ahmad, Lukas Kettelake und Torhüter Aziz Retzep stehen den Blau-Gelben am Sonntag nicht zur Verfügung. Roman Espeter plagte sich unter der Woche mit einer Grippe herum, sein Einsatz ist fraglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7131034?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker