Tischtennis-Stadtmeisterschaften
Neues Konzept für mehr Stimmung

Dülmen. Am vierten Adventswochenende lädt die TSG Dülmen zu den diesjährigen Tischtennis-Stadtmeisterschaften ein. In Absprache mit anderen Vereinen hat man sich über weniger Spielklassen und einen kleineren Austragungsort verständigt.

Freitag, 13.12.2019, 10:34 Uhr aktualisiert: 13.12.2019, 10:38 Uhr
Tischtennis-Stadtmeisterschaften: Neues Konzept für mehr Stimmung
Im Gegensatz zum Karnevalsturnier (Bild) finden die TT-Stadtmeisterschaften nun nicht mehr in der Dreifachhalle statt, sondern in der benachbarten Zweifachhalle. Ausrichter TSG Dülmen erhofft sich so eine bessere Atmosphäre. Foto: pah

Traditionell am vierten Adventswochenende suchen die Tischtennisspieler ihre Stadtmeister. In diesem Jahr ist am Samstag und Sonntag, 21. und 22. Dezember, die TSG Dülmen Ausrichter des Turniers.

Kleinere Halle

„Wir haben uns in Absprache mit den anderen Vereinen auf einen neuen Ablauf geeinigt“, berichtet Curd Fischer, TT-Abteilungsleiter bei der TSG Dülmen. So findet das Turnier diesmal nicht in der Dreifach-, sondern in der Zweifachhalle am Schulzentrum statt.

„So kriegen wir hoffentlich eine bessere Stimmung“, erklärt Fischer. Gleichzeitig wird es in diesem Jahr weniger Spielklassen geben als zuletzt.

Klassen am Samstag

Das Turnier startet am Samstag um 14 Uhr mit den Klassen Jugend/Mädchen 11 (Jahrgang 2009 und jünger), Jugend/Mädchen 13 (2007 und jünger) und Jugend/Mädchen 18 (2002 und jünger).

Um 15 Uhr starten dann die B-Klasse für Herren und Damen (bis 1500 QTTR-Punkte) sowie die offene Klasse für alle Hobbyspieler.

Klassen am Sonntag

Am Sonntag geht es um 10 Uhr weiter. Hier können dann alle Hobbyspieler im Schüler- und Jugendbereich starten. Für die Vereinsspieler gibt es die Jugend/Mädchen 15-Klasse (2005 und jünger). Zum Abschluss des Turniers gibt es dann die Herren C-Klasse (bis 1250 QTTR-Punkte) sowie die A-Klasse (offen für alle).

Startberechtigt sind Spieler, die in Dülmen mit erstem Wohnsitz gemeldet sind oder für einen Dülmener Verein spielberechtigt sind. Es darf zur gleichen Zeit nur in einer Klasse gespielt werden. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7129536?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker