Über 605.000 Euro aus NRW-Förderprogramm für zwölf Dülmener Sportvereine
15 Projekte werden unterstützt

Dülmen. Rund 605.000 Euro dürfen zwölf Dülmener Sportvereine für insgesamt 15 Projekte aus dem NRW-Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ erwarten. Die Sportpolitiker brachten die Förderung in ihrer Ausschusssitzung auf den Weg.

Mittwoch, 27.11.2019, 18:55 Uhr aktualisiert: 27.11.2019, 20:37 Uhr
Die vorbereitenden Arbeiten für den Umbau des Clubheims und den Bau der MacArena bei der DJK Rödder haben begonnen. Die Maßnahme wird auch mit 100.000 Euro aus dem NRW-Fördertopf „Moderne Sportstätte 2022“ unterstützt
Die vorbereitenden Arbeiten für den Umbau des Clubheims und den Bau der MacArena bei der DJK Rödder haben begonnen. Die Maßnahme wird auch mit 100.000 Euro aus dem NRW-Fördertopf „Moderne Sportstätte 2022“ unterstützt Foto: jp

Dülmen. Die Dülmener Sportvereine dürfen im Rahmen des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ auf insgesamt 605.058,59 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen hoffen. Der Sportausschuss brachte die 15 Dülmener Projekte am Dienstagabend in seiner jüngsten Sitzung auf den Weg. Insgesamt zwölf Dülmener Vereine profitieren von der Maßnahme.

DJK Rödder: Errichtung einer Photovoltaik-Anlage in 2020 (Kosten der Gesamtmaßnahme: 80.000Euro / Eigenanteil des Vereins: 24.000 Euro / Förderzusage vom Land NRW: 56.000 Euro)

DJK Adler Buldern: Bau einer Halle für Rehasport mit Kabinen (200.000 € / 100.000 € / 100.000 €, Mai bis September 2021), weil der Rehasport aktuell noch im Vereinsheim der Tennisabteilung stattfindet. Dieses sei jedoch weder barrierefrei noch gut gedämmt. Die Fenster sind nicht mehr dicht und der Boden (Fliesen) ist für den Reha und Breitensport auch nicht ideal.

DJK Rödder: Energetische Dachsanierung des Vereinsheims und Sanierung der Toilettenanlage sowie Erneuerung der Heizungsanlage (200.000 € / 100.000 € / 100.000 €), Herstellung der Barrierefreiheit in 2020

SF Merfeld: Barrierefreier Umbau der Tribünenanlage, Sanierung und Umbau des Herren-WC in ein Behinderten WC und energetische Sanierung der Heizungsanlage (108.000 € / 54.000 € / 54.000 €) bis November 2020.

Brukteria Rorup: Sanierung Clubheim und Nebenraum (80.000 € / 40.000 € / 40.000 €) bis Ende Juni 2020)

TC Rot-Weiß Dülmen: In 2020 Grundsanierung des Vereinsheims, da Feuchtigkeit in der Sohle festgestellt wurde. Erneuerung der Heizungsanlage sowie Errichtung von Fahrradunterständen im Eingangsbereich und Errichtung eines neuen Treppengeländers. (80.000 € / 40.000 € / 40.000 €)

TSG Dülmen: Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen am Sportplatz und Vereinsheim, wie Erneuerung der Heizungsanlage, Austausch Flutlichtmasten und Mängelabstellung bis Ende 2022. (75.000 € / 37.500 € / 37.500 €)

DJK Adler Buldern: Erneuerung der Heizung und Austausch der Fenster der Umkleidekabinen und Sanitäranlagen (50.000 € / 25.000 € / 25.000 €; von Mai 2021 bis Ende September 2021)

GW Hausdülmen: Energetische Sanierung der Heizungsanlage in 2021 (20.000 € / 10.000 € / 10.000 €)

BSG Dülmen: Renovierung und Modernisierung der BSG Sporthalleinsbesondere technische Überprüfung der Heizungs- und Lüftungsanlage, des Daches und eine Aufarbeitung des Hallenbodens sowie Erneuerung der Podeste der vier Notausgänge, die witterungsbedingt abgesackt und teilweise gebrochen sind (20.056 € / 10.028 € / 10.028 €; im Juli/August 2020)

DJK Dülmen: Neubau einer Flutlicht-Anlage sowie Modernisierung von Duscharmaturen (65.270,02 € / 32.635 € / 32.635,01 €; Anfang 2020)

Vorwärts Hiddingsel: Umrüsten der zwölf Flutlichtmasten auf LED, Zaun-Erneuerung eines 228 Meter langen Teilstückes mit einem neuen Doppel-Stabgitter-Zaun (87.291,16 € / 43.645,58 € / 43.645,58 €; Mai bis September 2020)

GW Hausdülmen: Errichtung einer multifunktionalen Spielfläche (bis Juli 2020) im Rahmen der Umgestaltung des Ascheplatzes in eine Kunstrasen-Spielfläche. (40.000 € / 20.000 € / 20.000 €)

TV Dülmen: Modernisierung der Beachvolleyball-Anlage durch Bau eines Unterstandes (acht mal zwei Meter) aus Aluminium mit Dach und zwei Sitzreihenmit Elektro- und Wasseranschluss (bis September 2021). Die Gesamtkosten belaufen sich auf 22.500 Euro. Der Verein will einen Eigenanteil von 5000 Euro leisten und beantragte eine Förderung von 17.500 Euro. Die Förderzusage beläuft sich aber nur auf 11.250 Euro.

LSV Dr. Köhl: Anbau einer Werkstatt zur Wartung und Reparatur der Sportgeräte (50.000 € / 25.000 € / 25.000 €; bis Oktober 2020)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7094138?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker