SF Merfeld empfängt Adler Weseke
Polster für Winter anlegen

Merfeld. Kapitän Jan Kersen selber hat am Freitag den Rasenplatz bei den Sportfreunden Merfeld geschnitten und seinem Trainer ein Bild geschickt. „Wir gehen davon aus, dass wir auf Rasen spielen können“, so SF-Trainer Manfred Wölpper. „Wir wollen die Punkte zuhause behalten und so ein Polster schaffen.“

Freitag, 15.11.2019, 19:43 Uhr aktualisiert: 15.11.2019, 19:50 Uhr
Justin Henning (l.) kehrt nach seiner Verletzung in den Kader der Sportfreunde Merfeld zurück.
Justin Henning (l.) kehrt nach seiner Verletzung in den Kader der Sportfreunde Merfeld zurück. Foto: pah

Denn die Grün-Gelben sehnen die Winterpause herbei. „Wir haben weiter viele angeschlagene und verhinderte Spieler.“ Leon Tüns und Linus Waltering könnten derzeit nur freitags trainieren. „Christian Drees habe ich zum Beispiel noch gar nicht gesehen.“

Julian Muddemann plage sich mit Leistenbeschwerden. „Das wäre natürlich ganz bitter, wenn er ausfällt. Wir haben keinen zweiten Mittelstürmer.“ Mathias Küster und Justin Henning kehren in den Kader zurück.

Mit der taktischen Leistung beim 0:2 gegen den TuS Haltern II war Wölpper am vergangenen Sonntag zufrieden. „Aber ich bin auch ehrlich: Es waren nicht alle Spieler bei uns in guter Form.“ Das müsse am Sonntag besser passen, um gegen den Tabellen-13. Adler Weseke zu einem Erfolg zu kommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7068116?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker