TSG Dülmen verliert beim A-Ligisten Legden mit 3:5
Kein Team aus Dülmen mehr im Pokal

Dülmen. Im Achtelfinale des Kreispokals ist mit der TSG Dülmen am Donnerstagabend das letzte Dülmener Team ausgeschieden. Die Blau-Gelben unterlagen beim A-Ligisten SuS Legden mit 3:5 (1:3).

Freitag, 11.10.2019, 18:50 Uhr
Mazlum Genc (l.) zog sich im Pokal eine Oberschenkelverletzung zu und wird am Sonntag fehlen.
Mazlum Genc (l.) zog sich im Pokal eine Oberschenkelverletzung zu und wird am Sonntag fehlen. Foto: mast

„Wir haben mal wieder die erste Halbzeit komplett verschlafen“, sagt Marcus Fischer, Trainer der klassenhöheren Blau-Gelben. In der zweiten Halbzeit habe die Einstellung der TSG-Kicker dann wieder gestimmt. „Aber da war es dann zu spät. Das konnten wir nicht mehr so richtig aufholen.“

In den ersten 45 Minuten kamen die Blau-Gelben am Donnerstagabend überhaupt nicht in die Partie. „Wir sind gar nicht richtig in die Zweikämpfe gekommen“, bemängelte Fischer die entsprechende Einstellung seiner Spieler.

Die TSG Dülmen kämpfte sich noch auf 4:3 heran, kassierte dann in der Nachspielzeit noch das 3:5. Legden habe das gut gemacht. „Am Ende sind wir dann verdient aus dem Pokal ausgeschieden.“ Und damit können sich die Blau-Gelben nun voll auf die Meisterschaft konzentrieren.

Zu allem Überfluss musste Mazlum Genc am Donnerstagabend verletzt ausgewechselt werden. „Er wird am Sonntag in Gescher sicherlich nicht auflaufen können.“ Fischer hofft, dass es „nur“ eine Zerrung bei Genc ist „und nicht schon wieder ein Muskelfaserriss. Aber da müssen wir noch abwarten.“

Tore: 1:0 Julius Effkemann (13.), 2:0 und 4:1 Rene Grasedieck (27. und 49.), 2:1 und 4:3 Alexander Kock (40. und 80.), 3:1 Alexander Geng (40.), 4:2 Tobias Korte (52.), 5:3 Till Dresemann (90.+3)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6994445?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker