TT-Herren landen gegen Borussia Münster II den zweiten Heimerfolg
Jugend 70 klettert auf Rang drei

Merfeld. Nach einer Spielzeit von zwei Stunden und zehn Minuten war es geschafft: Die Akteure des Tischtennis-Landesligisten Jugend 70 Merfeld entschieden auch die zweite Saisonpartie vor heimischem Publikum für sich. Gegen die noch sieglose Mannschaft von Borussia Münster II wurde mit 9:3 gewonnen. Durch den zweiten Erfolg in der dritten Begegnung kletterte das Jugend 70-Sextett in der Tabelle auf Position drei. Spitzenspieler Raphael Schwaag sprach anschließend von einer „geschlossenen und konzentrierten Teamleistung“.

Montag, 23.09.2019, 18:54 Uhr aktualisiert: 23.09.2019, 19:01 Uhr
Mit drei Siegen führte Spitzenspieler Raphael Schwaag Jugend 70 Merfeld zum Heimsieg gegen Borussia Münster II.
Mit drei Siegen führte Spitzenspieler Raphael Schwaag Jugend 70 Merfeld zum Heimsieg gegen Borussia Münster II. Foto: Steinbrenner

Beide Mannschaften mussten ersatzgeschwächt antreten. Für den verletzten Mathias Hemmer kam in Reihen der Gastgeber Marc Stegehake aus der Reserve zum Einsatz. Im Doppel musste die Aushilfskraft an der Seite von Joachim Frintrup eine deutliche 0:3-Niederlage einstecken. Dafür setzten sich Raphael Schwaag/Hannes Böhnlein (3:0) und Frank Verbeet/Damian Kleinert (15:13 im Entscheidungssatz) durch.

Führung nach den Doppeln

Mit einem 2:1-Vorsprung ging es für die Hausherren in die nachfolgenden Einzel. Durch die Erfolge von Schwaag sowie Frintrup wurde die Führung schnell auf 4:1 ausgebaut. Eine Vorentscheidung schien gefallen zu sein, doch die Truppe aus der Domstadt gab sich noch nicht auf. Sowohl Verbeet als auch Kleinert kassierten im mittleren Paarkreuz deutliche Niederlagen. Für Materialspieler Frank Verbeet war es die erste Saisonpleite.

Dass die Begegnung dennoch nicht zu Gunsten der Gäste kippte, lag an Böhnlein und Stegehake, die bei ihren 3:0-Siegen sehr souverän agierten. „Marc hat eine richtig gute und starke Leistung abgeliefert“, ergänzte Raphael Schwaag, der anschließend auch seine zweite Partie gewann und im Einzel in dieser Saison auch nach sechs Begegnungen noch ungeschlagen ist. Joachim Frintrup und Frank Verbeet hatten in ihren zweiten Partien ebenso keinerlei Schwierigkeiten.

Nächsten Samstag Spitzenspiel

Eine deutlich schwierigere Aufgabe wartet am kommenden Samstag an gleicher Stelle auf Jugend 70, wenn der Tabellenzweite 1. TTC Münster II zum Spitzenspiel in Merfeld gastiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6954161?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker