Turnier soll für die Jubiläumsauflage im kommenden Jahr wachsen
Titel-Hattrick für Niehues/Jeising

Dülmen. Erneut ein voller Erfolg war das 66er-Doppelturnier bei der DJK TC Dülmen. Da die DJK im kommenden Jahr 100 wird und das 66er in die 30. Auflage geht, wird aktuell Zuwachs für das Orga-Team gesucht. Denn das Turnier soll noch größer werden.

Dienstag, 27.08.2019, 17:36 Uhr aktualisiert: 27.08.2019, 17:50 Uhr
Turnier soll für die Jubiläumsauflage im kommenden Jahr wachsen: Titel-Hattrick für Niehues/Jeising
Foto: privat

Beste Bedingungen und gute Stimmung herrschte bei der 29. Auflage des 66er-Doppelturniers bei der DJK TC Dülmen. Drei Tage lang wurde auf der Anlage an der Hülsterner Straße um die begehrten Turniersiege gekämpft und anschließend gefeiert.

Hattrick für Jeising/Niehues

Und einen Pokal werden die Organisatoren um Marc Höltken nicht wieder zu sehen bekommen. Denn Theodor Jeising und Kilian Niehues konnten sich in der Herren-A-Klasse zum dritten Mal in Serie durchsetzen. „Und nach dem Hattrick können sie sich den Pokal in ihre persönliche Trophäentruhe stellen“, so Höltken. „Die Freude darüber war groß, aber das haben sich die beiden auch verdient.“

Die Finalspiele waren in diesem Jahr relativ deutliche Angelegenheiten. Jeising/Niehues siegten mit 6:3 und 6:1 gegen Mark Keller/Julius Schroeder. Und auch die übrigen Finals waren nach zwei Sätzen entschieden. Das Damen-B-Finale musste wegen einer Verletzung abgebrochen werden.

Bei der Siegerehrung half dann der siebenjährige Caspar Spinne-Kranich kräftig mit, die von Nele Peters (Küchenstudio G&P) gestifteten Pokale zu verteilen.

Nach den Spielen und der Siegerehrung sorgte die Liveband „JEST CoverRock“ für allerbeste Stimmung. Gefeiert wurde bis in die Morgenstunden.

Jubiläumsausgabe in 2020

Für die Organisatoren ist nach dem Turnier aber auch immer schon vor dem Turnier. Und im kommenden Jahr wird es eine besondere Auflage des 66er-Turnieres geben. Denn es ist nicht nur das 30. Turnier, sondern die DJK Dülmen feiert zudem ihren 100. Geburtstag.

„Wir werden das Turnier im Rahmen der Feierlichkeiten noch größer aufziehen“, verspricht Höltken. Zwar bleibe der Modus gleich, allerdings soll es mehr Teilnehmer geben. Zudem soll ein großes Festzelt aufgestellt werden.

„Da das Turnier größer wird, sind wir auch gerade dabei, weitere Leute für das Orgateam zu finden. Denn dafür brauchen wir eine schlagkräftige Truppe“, so Höltken. Gespielt wird das 30. 66er-Turnier der DJK TC Dülmen vom 6. bis 8. August 2020.

Die Finalspiele im Überblick:

Damen A: Nina Löbbing/Angelika Beyer gegen Doris König/Evelyn Werwein 6:4 und 6:4

Damen B: Anika Große Geldermann/Iris Alberternst gegen Dagmar Bix/Marion Lorenz: Das Spiel musste aufgrund einer Verletzung von Anika Große Geldermann abgebrochen werden. Somit gewannen Bix/Lorenz aus Billerbeck.

Herren A: Theodor Jeising/Kilian Niehues gegen Mark Keller/Julius Schroeder 6:3 und 6:1. Jeising/Niehues gelang damit der dritte Turniersieg in Folge.

Herren B: Thorsten Kock/ Henning Niehoff gegen Sven Breuer/Stefan Hungerkamp 6:1 und 6:0.

Herren C: Michael Reidl/ Christian Böker gegen Vito Muio/Rainer Brake 6:2 und 6:0.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6880428?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker