Deutsche Indiaca-Meisterschaften in Wattenscheid
Starke Delegation aus Hausdülmen

Hausdülmen. Am kommenden Wochenende stehen die nächsten nationalen Meisterschaften für die Indiaca-Abteilung von GW Hausdülmen auf dem Programm. Nachdem die Jugendspieler von GW Hausdülmen erfolgreich von den Deutschen Titelkämpfen zurückgekehrt sind, kämpfen nun die Senioren 35+, 45+ und 55+ in Wattenscheid um die Titel.

Dienstag, 21.05.2019, 18:25 Uhr aktualisiert: 21.05.2019, 18:30 Uhr
GW Hausdülmen stellt die stärkste Delegation bei den Deutschen Indiaca-Meisterschaften in Wattenscheid.
GW Hausdülmen stellt die stärkste Delegation bei den Deutschen Indiaca-Meisterschaften in Wattenscheid. Foto: rze

Hausdülmen wird bei diesem Turnier der am stärksten vertretenen Verein sein. „Im vergangenen Jahr sind viele Spieler und Spielerinnen dazugekommen und einige nach längerer Indiacapause zurückgekehrt“, erklärt Susanne Freckmann den großen Kader.

In der Altersklasse 35+ ist Hausdülmen mit einer Frauen-, einer Männer- und einer Mixedmannschaft vertreten. Die GWH-Spieler werden hier von vier Spielern des benachbarten ATV Haltern unterstützt und bekommen mit Indiaca Malterdingen, CVJM Kamen, CVJM Rußheim, TSG Bodelshausen, SC Reckenfeld und FS Amperland starke Konkurrenz.

Titel soll verteidigt werden

Die Frauen 45+ um Kapitänin Ulla Klaas wollen ihren Titel verteidigen und hoffen sich gegen ihre sechs Gegner im Modus Jeder-gegen-Jeden durchzusetzen.

Die Mixed 45+ startet in das mit zehn Mannschaften größte Teilnehmerfeld zunächst mit einer Gruppenphase, und spielt dort gegen den CVJM Rußheim, TV Edenkoben, TuS Seelbach und TGM Mainz-Gonsenheim.

Neu im Turnier ist in diesem Jahr eine eigene Mixed 55+-Vertretung. „Hier erwartet uns ein starkes Teilnehmerfeld von sieben Mannschaften, die sich dann ebenfalls im Modus Jeder-gegen-Jeden gegenüberstehen“, so Freckmann. Außerdem unterstützen zwei Hausdülmener Männer in der Kategorie Männer 55+ den TVK Wattenscheid.

Intensive Vorbereitung

Die vergangenen Wochen haben die Teams genutzt, um sich intensiv auf das Turnier vorzubereiten: „Bei einem zusätzlichen Trainingswochenende im April folgten nicht nur die GWH-Spieler, sondern auch der TVK Wattenscheid und der ATV Haltern meiner Einladung und wir ließen in mehreren Trainingseinheiten die Federn fliegen“, freut sich Freckmann über die rege Beteiligung. „Der Zusammenhalt und die Freude am Sport zeichnen die Gruppe aus und so wird es für die Mannschaften entscheidend sein, gut und ruhig ins Turnier zu kommen und ihre eigenen Spielstärken umzusetzen.“

Am Samstag setzt sich die Delegation der Grün-Weißen aus Hausdülmen um 7.30 Uhr in Bewegung, am ersten Spieltag werden die Damen und Herrenspiele ausgetragen, am Sonntag folgen dann die Mixed-Wettkämpfe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6630269?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker