Indiaca: Deutsche Meisterschaft
Bronze für junge GWH-Mannschaft

Hausdülmen. Einen dritten Platz gab es für die Indiaca-Mannschaft 11-14 von GW Hausdülmen. Für die junge Mannschaft, für viele Spielerinnen war es die erste Deutsche Meisterschaft, war der Medaillenplatz ein Erfolg. So sah es Trainerin Lisa Scheipers.

Dienstag, 14.05.2019, 17:55 Uhr aktualisiert: 14.05.2019, 18:00 Uhr
Indiaca: Deutsche Meisterschaft: Bronze für junge GWH-Mannschaft
Der Indiaca-Nachwuchs 11-14 von GW Hausdülmen konnte bei den Deutschen Meisterschaften die Bronzemedaille gewinnen. Foto: privat

Die Indiaca-Jugend von GW Hausdülmen konnte bei den Deutschen Meisterschaften in Enzweihingen einige Medaillen mit nach Hause nehmen.
Die Mädchen 11-14 haben den dritten Platz belegt. „Gegen zwei deutlich ältere Mannschaften aus Kamen und Enzweihingen musste man sich klar geschlagen geben“, berichtet Trainerin Lisa Scheipers.

Erfahrungen gesammelt

Gegen Malterdingen konnte das junge Hausdülmener Team ein gutes Spiel zeigen und als Sieger vom Feld gehen. „Die Mädels waren im Teilnehmerfeld die Jüngsten, für viele war es die erste Deutsche Meisterschaft“, erklärt die Trainerin. „Sie haben gute Erfahrungen gesammelt und hatten gemeinsam eine Menge Spaß.“
Die weibliche Jugend 15-18 war aufgrund zu weniger Mannschaften am Wochenende nicht beteiligt.

Höwedes und Freckmann mit Pivitsheide vorne

Zusammen mit dem CVJM Pivitsheide konnten dafür Nico Höwedes und Niels Freckmann auf sich aufmerksam machen. Mit einem Sieg und einer Niederlage schaffen sie in der männlichen Jugend 15-18 den Silberrang.
Für Höwedes ging es am Nachmittag in der Mixed-Konkurrenz weiter. Nach zwei klaren Siegen gegen Kamen und Haltern sichert er sich mit seiner Mannschaft die Goldmedaille.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6612935?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker