Gesundheitliche Probleme vor Tennis-Saisonstart
Merfelder verzichten auf Aufstieg

Merfeld. Ab dem ersten Maiwochenende startet die Tennisabteilung der Sportfreunde Merfeld wieder mit vier Mannschaften in die neue Saison.

Dienstag, 30.04.2019, 18:15 Uhr aktualisiert: 30.04.2019, 18:40 Uhr
Schlagen in der Bezirksliga auf (v.l.): Raphael Schwaag, Mathias Hemmer, Frank Sattler, Mark Leweling, Joachim Hüllen und Heiko Likuski.
Schlagen in der Bezirksliga auf (v.l.): Raphael Schwaag, Mathias Hemmer, Frank Sattler, Mark Leweling, Joachim Hüllen und Heiko Likuski. Foto: privat

Die Herren 60, Aufsteiger in die Münsterlandliga, mussten bereits vor Saisonbeginn einen herben Rückschlag hinnehmen. Spitzenspieler Wolfgang Schärf kann nicht mehr in den Einzeln antreten, so dass man sich entschieden hat, den Aufstieg in die Münsterlandliga nicht wahrzunehmen. Der großen Enttäuschung folgte jedoch schnell der Ehrgeiz, sich wieder in der Bezirksliga zu behaupten. „Die Gesundheit hat natürlich oberste Priorität, deshalb treten wir wieder in der Bezirksliga an“, so Wilfried Schwaiger.

Dort treffen die Merfelder unter anderem mit den Teams aus Drensteinfurt und Flaesheim auf Gegner der Vorsaison. Neben Wolfgang Schärf sind mit Peter Stern, Bernd Espendiller, Martin Langkamp, Wolfgang Graf und Wilfried Schwaiger wieder alle Mann an Bord, die nun allerdings in veränderter Aufstellung antreten müssen. Am Samstag starten die Herren 60 mit einem Auswärtsspiel gegen Flaesheim in die Saison, gegen den man im letzten Jahr mit einem 3:3 vom Platz ging.

Herren 30 freuen sich auf neue Liga

Die Herren 30 wurden als Liganeuling Meister der Kreisliga und starten nun in der Bezirksklasse. Dort stehen mit Spielen unter anderem gegen Lette, Senden und Gescher interessante Nach-barschaftsduelle an. „Im Winter konnten wir regelmäßig spielen und Verletzungen weitestgehend auskurieren. Wir sind als Neuling der Außenseiter in der Liga, wollen uns aber wieder möglichst gut verkaufen und den Klassenerhalt schaffen“, so Kapitän Joachim Hüllen.

Die Grün-Weißen gehen neben Hüllen wieder mit Mark Leweling, Raphael Schwaag, Mathias Hemmer, Frank Sattler und Heiko Likuski ins Rennen um eine gute Platzierung in der Bezirksklasse. Als Wahlspieler stehen den Herren 30 mit Martin Langkamp und Wilfried Schwaiger zwei erfahrene Spieler der Herren 60 als Ergänzung zur Verfügung. „Mit sechs Spielern ist unsere Personaldecke recht dünn. Daher sind wir sehr froh, dass wir Unterstützung von den Herren 60 erhalten“, so Hüllen. Los geht es für die Grün-Weißen am Samstag, 11. Mai, um 13 Uhr im Heimspiel gegen ASV Senden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6577938?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker