Legendenspiel anlässlich des TSG-Jubiläums
„Das Feedback ist überragend“

Dülmen. Vor nunmehr fast zwei Jahren hatte Andre Klausing die Idee, im Rahmen der 100-Jahr-Feierlichkeiten der TSG Dülmen zwei Legendenteams gegeneinander antreten zu lassen. „Wenn ich mir heute die Namen der Spieler aus den Mannschaften von 1993 und 2004 anschaue, bekomme ich sofort Gänsehaut“, sagt Klausing, ein Blau-Gelber durch und durch. Und so kommt es in der Jubiläumswoche am 6. Juli, einem Samstag, ab 16 Uhr zum Aufeinandertreffen alter TSG-Größen.

Donnerstag, 18.04.2019, 17:55 Uhr aktualisiert: 18.04.2019, 18:01 Uhr
Andre Klausing organisiert das Legendenspiel für die TSG Dülmen, trotz einer Suspendierung bei den Blau-Gelben nach 26 Jahren, und freut sich auf ein Wiedersehen mit den ehemaligen TSG-Größen am 6. Juli.
Andre Klausing organisiert das Legendenspiel für die TSG Dülmen, trotz einer Suspendierung bei den Blau-Gelben nach 26 Jahren, und freut sich auf ein Wiedersehen mit den ehemaligen TSG-Größen am 6. Juli. Foto: jp

„Das soll aber nicht so ein Jo-Jo-Altherrenkick sein, sondern ein Spiel mit den Attributen, die die TSG Dülmen zu ihren besten Zeiten ausgezeichnet haben: Leidenschaft, Kampf, Siegeswillen, Motivation, Respekt und Fairness“, erhofft sich Klausing keine Kirmesveranstaltung, sondern ein echtes und schönes Fußballspiel.

„Ich kann mich noch gut an das Abschiedsspiel von Pritsche Kleerbaum erinnern. Da hatte Tommy Droste nach einem Foul an der Außenlinie die Gelbe Karte gesehen.“

(Weitere Berichterstattung zum Thema in der Osterausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6552712?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker