Fußball am Wochenende
Güven Sivgin: „Olfen bleibt weiter Tabellenführer“

Dülmen. Vier Heimspiele haben die heimischen A-Ligisten am morgigen Sonntag. Den härtesten Brocken haben die Hausdülmener vor der Brust, der bisherige Tabellenführer Westfalia Osterwick kommt an die Sandstraße. Und Osterwick steht unter Druck, da Olfen bereits am Donnerstag spielte und gewann. Auch in der Kreisliga B fordert ein Dülmener Team den Tabellenführer. Die Merfelder Reserve gastiert beim SV Gescher II.

Freitag, 29.03.2019, 18:30 Uhr
Fußball am Wochenende: Güven Sivgin: „Olfen bleibt weiter Tabellenführer“
Foto: Steinbrenner

TSG Dülmen II - Grün-Weiß Nottuln II. In den vergangenen fünf Spielen ging es für die TSG-Reserve gegen Teams, die in der Tabelle vor den Blau-Gelben standen. Das Team von Ahmed Ibrahim blieb ohne Niederlage „Und ich möchte behaupten, dass wir in allen Spielen die bessere Mannschaft waren“, so der Coach. „Wir haben uns gegenseitig gepuscht.“ Nun kommt mit der Nottulner Reserve ein Team, welches in der Tabelle hinter der TSG platziert ist. „Ich glaube, dass wir fußballerisch die bessere Mannschaft sind. Aber es muss auch vom Kopf her stimmen“, so Ibrahim. Im Training habe er seinem Team eingebläut, den Gegner nicht zu unterschätzen. „Denn wenn wir fahrlässig sind, dann geht das am Sonntag schief“, warnt Ibrahim.
GW Hausdülmen - Westfalia Osterwick. Am Donnerstagabend gab Osterwick die Tabellenführung an den SuS Olfen ab, die ihr vorgezogenes Spiel bei Fortuna Seppenrade mit 1:0 gewannen. „Und da wird Olfen auch bleiben“, macht GWH-Trainer Güven Sivgin eine klare Ansage in Richtung Osterwick. „Wir haben in Schöppingen ein tolles Spiel gemacht, aber nicht gepunktet. Das wollen wir am Sonntag zuhause nachholen.“ Trotz des guten Wetters geht es wieder auf die Asche. „Da können wir leider nichts für, der Platz ist von der Stadt noch nicht fertiggemacht worden“, will Sivgin keine Diskussionen aufkommen lassen. „Das ist auch kein Vorteil für uns, dass wir auf Asche spielen“, so der Trainer. Bei der Aufstellung muss Sivgin wieder umstellen. „Zwei kommen wieder, zwei gehen“, kommentiert er die Situation.

Weitere Vorschauen auf die Spiele vom Sonntag in der Samstags-Printausgabe der DZ und im E-Paper.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6505851?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker