Tischtennis-Landesligist gastiert in Lünen
Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen

Merfeld. Eine Woche nach dem souveränen 9:1-Heimsieg gegen das Schlusslicht der Tischtennis-Landesliga Gruppe drei, SuS Neuenkirchen, wollen die Akteure von Jugend 70 Merfeld auch in der letzten Auswärtsbegegnung der Saison noch einmal doppelt punkten. Das Sextett von Kapitän Raphael Schwaag gastiert am Samstag um 18.30 Uhr beim TTV Preußen 47 Lünen.

Donnerstag, 28.03.2019, 17:30 Uhr aktualisiert: 28.03.2019, 17:40 Uhr
Tischtennis-Landesligist gastiert in Lünen: Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen
Im letzten Auswärtsspiel der Saison gastiert Hannes Böhnlein mit Jugend 70 Merfeld am Samstag in Lünen. Foto: Steinbrenner

Die Gastgeber belegen bei einer Partie Rückstand mit 21:17 Punkten den fünften Platz. Der Aufsteiger aus Merfeld nimmt hinter dem SV Neubeckum (33:9 Zähler) und 1. TTC Münster II (31:9) die dritte Position (29:11) ein. Mit einem deutlichen Erfolg kann die theoretische Chance auf den Meistertitel gewahrt werden. Der Spitzenreiter aus Neubeckum hat spielfrei, während das Team aus der Domstadt beim Viertplatzierten TSV Westfalia Westerkappeln (22:18) anzutreten hat.
„Wir schauen nicht auf die Tabelle. Die Konzentration gilt einzig und allein unserem Spiel“, stellt der Mannschaftsführer klar. Trotz des überraschend deutlichen 9:2-Hinspielerfolgs gegen die Preußen warnt der 32-Jährige seine Mannen, den nächsten Gegner womöglich auf die leichte Schulter zu nehmen.

Mehr zur Partie von Jugend 70 Merfeld in der Freitagsausgabe der DZ in Printausgabe und E-Paper.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6503233?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker