Jugend 70 Merfeld
Entscheidung verpasst

Merfeld. Hin- und hergerissen zeigten sich die Spieler des Tischtennis-Kreisligisten Jugend 70 Merfeld II nach dem 8:8-Unentschieden bei der DJK TuS Stenern II. Sollte sich das Sextett nun freuen, im Spitzenspiel den direkten Konkurrenten im Kampf um Platz eins und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse weiter hinter sich gelassen zu haben oder aber ärgern, zwei Spieltage vor dem Saisonende keine Vorentscheidung herbei geführt zu haben?

Mittwoch, 13.03.2019, 17:45 Uhr aktualisiert: 13.03.2019, 18:01 Uhr
Führt mit Jugend 70 Merfeld II weiterhin die Kreisliga-Tabelle an: Marc Stegehake.
Führt mit Jugend 70 Merfeld II weiterhin die Kreisliga-Tabelle an: Marc Stegehake. Foto: Steinbrenner

Eine zwischenzeitliche 8:5-Führung reichte nicht zum Sieg, sodass beide Teams weiterhin punktgleich sind. Für den Liga-Primus aus Merfeld spricht aber unverändert das bessere Spielverhältnis.

Jugend 70 II-Kapitän Tobias Siever blieb als einziger Gäste-Akteur ohne Niederlage und gewann beide Einzel sowie das Doppel an der Seite von Josef Hüppe. Ebenfalls auf eine 2:0-Bilanz kam Marc Stegehake, der jedoch das Doppel mit Dominik Ebbing verlor. Jeweils einen Zähler steuerten Dominik Ebbing, Jürgen Heilken sowie das Duo Christian Böcker/Jürgen Heilken bei. Pech hatte Altmeister Hüppe, der beide Einzel im fünften Durchgang verlor.

Die Überraschung blieb aus: Die Merfelder Viertvertretung kassierte als Schlusslicht der dritten Kreisklasse Gruppe zwei eine erwartete 2:8-Auswärtsschlappe gegen den Zweitplatzierten SSV Rhade III. Dieter Kreuznacht und Klaus Kuhmann sorgten für die beiden Jugend 70-Erfolge.
Das notwendige Quäntchen Glück fehlte dem Tabellenletzten in den Doppeln, denn sowohl Klaus Kuhmann/ Ulrich Waldeit als auch Dieter Kreuznacht/Norbert Kreuznacht hatten im letzten Durchgang das Nachsehen.

Gegen den Spitzenreiter der dritten Kreisklasse Staffel drei, FC Oeding, war die fünfte Jugend 70-Mannschaft ohne Chance. Bei der 2:8-Heimniederlage gewann lediglich Justus Doelle im unteren Paarkreuz beide Begegnungen. Die Gastgeber belegen damit unverändert Position neun.
Ebenfalls in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule hatte die Merfelder Sechstvertretung gegen die TSG Dülmen IV mit 4:6 das Nachsehen. In der Tabelle der dritten Kreisklasse Gruppe vier belegen die Blau-Gelben Rang vier, während Merfeld auf dem achten Platz zu finden ist. Auch in dieser Partie verlor Justus Doelle kein Einzel und punktete doppelt. Vincent Stief und Marco Brockmeier kamen auf eine 1:1-Bilanz. Die Gäste gewannen mit Leon Fischer/Marvin Frake und Jan Valtmann/NIclas Fischer beide Doppel. In den Einzeln war Valtmann zweimal erfolgreich, während Leon und Niclas Fischer einen Sieg beisteuerten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6468850?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker