Bezirksliga: SV Lippramsdorf - TSG Dülmen
Aller guten Dinge sind vier

Dülmen. Drei Mal war die Partie in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem SV Lippramsdorf und der TSG Dülmen bereits terminiert. Am Samstag folgt im Stadion an der Jahnstraße in Haltern um 16.30 Uhr der vierte Versuch, dass beide Mannschaften sich duellieren können.

Freitag, 01.03.2019, 17:30 Uhr
Patrick Besler (l., Urlaub) und Dominik Arnsmann (r., fünfte Gelbe Karte) fehlen der TSG Dülmen heute in Lippramsdorf.
Patrick Besler (l., Urlaub) und Dominik Arnsmann (r., fünfte Gelbe Karte) fehlen der TSG Dülmen heute in Lippramsdorf. Foto: jp

Dabei zählen die Halteraner durchaus zu den Lieblingsgegnern der Blau-Gelben. Von den letzten acht Begegnungen ging nur eine Partie verloren. „Aber wir müssen eine Top-Leistung bringen, um in Lippramsdorf bestehen zu können“, warnt TSG-Trainer Marcus Fischer. Zumal die Blau-Gelben ersatzgeschwächt sind: Christian Korte, Patrick Besler (beide Urlaub) und Dominik Arnsmann (Gelb-Sperre) werden fehlen. Fischer selber plagt sich mit Nackenschmerzen. Fabian Schulte Althoff schafft es so eben zum Anstoß nach Haltern. „Daher spielen wir auch erst um 16.30 Uhr.“

Auch wenn der Zug in Richtung Tabellenspitze für die TSG abgefahren ist, „wollen wir motiviert in das Spiel gehen.“ Robin Kettner habe sich zuletzt durch gute Trainingsleistung in die Mannschaft gedrängt. „Jetzt haben andere auch die Möglichkeit, sich zu präsentieren.“ Die TSG-Trainer hoffen, dass die Ergänzungsspieler die Chance nutzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6434197?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker