Sieg und Niederlage für TT-Landesligist Jugend 70 Merfeld
Abschied vom Verbandsliga-Aufstieg

Merfeld. Mit einem Sieg und einer Niederlage haben die Akteure des Tischtennis-Landesligisten Jugend 70 Merfeld den Doppelspieltag abgeschlossen.

Montag, 25.02.2019, 18:30 Uhr
Sieg und Niederlage für TT-Landesligist Jugend 70 Merfeld: Abschied vom Verbandsliga-Aufstieg
Hannes Böhnlein verlor mit Jugend 70 das Heimspiel gegen Cheruskia Laggenbeck und gewann einen Tag später in Rheine. Foto: Steinbrenner

Ohne den kurzfristig erkrankten Damian Kleinert, der durch Marc Stegehake aus der Reserve ersetzt wurde, gab es zunächst eine nicht eingeplante 6:9-Heimniederlage gegen Cheruskia Laggenbeck. Einen Tag später feierte das Sextett von Kapitän Raphael Schwaag einen 9:4-Sieg bei der DJK TTR Rheine II. In der Tabelle bleibt das Jugend 70-Team mit 25:11 Punkten hinter dem SV Neubeckum (29:7) und 1. TTC Münster II (25:9) auf Position drei.
Den Grund für die Pleite gegen Laggenbeck hatte Schwaag schnell gefunden. „Wir sind in den Doppeln gescheitert.“ Während Raphael Schwaag/Hannes Böhnlein im fünften Satz mit 8:11 das Nachsehen hatten, kassierten Joachim Frintrup/Mathias Hemmer (1:3) und Frank Verbeet/Marc Stegehake (0:3) deutliche Niederlagen. In den nachfolgenden Einzeln blieb nur Verbeet ohne Niederlage und punktete zweimal.

Mehr zu den Partien von Jugend 70 Merfeld in der Dienstagsausgabe der DZ.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6420813?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker