Bulderns Volleyballdamen gewinnen wieder
Klarer Sieg - mäßige Leistung

Buldern. Die Volleyballerinnen der zweiten Damenmannschaft von Adler Buldern wollten in ihrem Heimspiel endlich wieder punkten. Nach zwei Niederlagen gegen die Tabellenersten sollte jetzt wieder ein Sieg her. Damit hätte man Anschluss auf einen Relegationsplatz für einen Aufstieg halten können - was am Ende auch gelang.

Mittwoch, 20.02.2019, 18:00 Uhr
Bulderns Volleyballdamen gewinnen wieder: Klarer Sieg - mäßige Leistung
Die Hinweise bei den Auszeiten verbesserten das Spiel der Adler-Damen nicht wesentlich. Trotzdem reichte es zum Sieg gegen Westbevern. Foto: Völlmecke-Tepe

Doch gegen die Vertretung des SV Ems Westbevern tat das Team sich schwer. Zwar trat die Buldern selbstbewusst an, doch spielte die Mannschaft nicht durchgängig gut. So ging überraschend Westbevern bereits im ersten Satz schnell mit 10:2 in Führung. Die Angriffe der Adler-Damen gelangen nicht, Westbevern konnte diese leicht abwehren. Eigene Fehler führten dann zu Punkten für den Gegner.
Trotz laufender Ermahnungen und Hinweise aus der Coaching-Zone von Trainer Thomas Seidel änderte sich im ganzen Spiel nicht viel. Lediglich die starken Angaben der Volleyballerinnen aus Buldern führten zu Punkten. Mit einer zwar schwachen Leistung konnte das Adler-Team sich trotzdem den Sieg ertrotzen. Mit 25:21, 25:18 und 25:15 wurde das Spiel letztendlich mit 3:0-Sätzen gewonnen.
Trainer Thomas Seidel sagte verärgert zu der Leistung seiner Adler-Damen: „Ich habe selten ein so mäßiges Spiel gesehen. Ein Aufstieg ist damit nicht möglich.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6406382?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker