Handball-Damen eilen von Sieg zu Sieg
Gegner macht es TV-Damen leicht

Dülmen. Die Handball-Damen des TV Dülmen haben in der Kreisliga Industrie weiter einen Lauf. Das Auswärtsspiel beim TV Cronenberg wurde mit 30:18 (16:9) gewonnen. Mit 17:5 Punkten bleiben die Blau-Weißen auf Tabellenrang drei und erhalten sich die Chance, Rang zwei (SG Linden-Dalhausen, 19:5 Punkte) einzunehmen. Spitzenreiter Gladbeck scheint mit 25:1 Punkten enteilt zu sein.

Montag, 11.02.2019, 17:35 Uhr aktualisiert: 11.02.2019, 17:40 Uhr
Die offensive Abwehrspielerin Frederike Stell (am Ball) zeigte eine starke Leistung, erzielte selber insgesamt sechs Treffer und heimste sich so ein Sonderlob ihres Trainers Gerd Terveer ein.
Die offensive Abwehrspielerin Frederike Stell (am Ball) zeigte eine starke Leistung, erzielte selber insgesamt sechs Treffer und heimste sich so ein Sonderlob ihres Trainers Gerd Terveer ein. Foto: jp

„Den Grundstein für den Erfolg in Cronenberg haben wir durch unsere gute Abwehrleistung gelegt“, lobte Trainer Gerd Terveer. „Im Hinspiel haben uns die Gastgeber durch ihr gutes Angriffsspiel Probleme bereitet. Das konnten wir am Samstag gut stören und mussten pro Halbzeit nur neun Gegentore hinnehmen.“ Besonders Frederike Stell war als offensive Abwehrspielerin sehr wirkungsvoll und konnte ihre sehr gute Leistung mit sechs Treffern belohnen.

Die ersten Minuten des Spieles waren ausgeglichen. Es stand 2:2. Bis zur 16. Minute enteilten die TV-Damen auf 9:2. „Ab da war das Spiel bis zur Pause wieder ausgeglichen.“ Die zweite Halbzeit begannen die TV-Handballerinnen sehr konzentriert. Trainer Gerd Terveer: „Ich habe eigentlich nicht damit gerechnet, dass wir 30 Tore werfen. Aber der Gastgeber hat es uns in den letzten 20 Minuten leicht gemacht.“ Cronenberg hatte sich mehr auf Diskussionen konzentriert, die TV-Damen hatten weiter das Handballspiel im Fokus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6385075?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker